God save TeBe – Dokumentarfilm über TeBe

Rund um unsere Fußballgöttinnen und die TeBe-Fanszene

Re: God save TeBe – Dokumentarfilm über TeBe

Beitragvon Sitzplatzschwein » 19.03.16 11:33

Ich wuerde auch gerne eine DVD haben, bin aber erst im August wieder in Berlin. Hat jemand eine Idee, die das gemacht werden koennte? Waere toll, wenn das irgendwie klappen koennte.
Einer wo Sitzplatz hat
Sitzplatzschwein
 
Beiträge: 126
Registriert: 12.09.08 13:02
Wohnort: JWDU

Re: God save TeBe – Dokumentarfilm über TeBe

Beitragvon martin-luther » 19.03.16 11:57

Sitzplatzschwein hat geschrieben:Ich wuerde auch gerne eine DVD haben, bin aber erst im August wieder in Berlin. Hat jemand eine Idee, die das gemacht werden koennte? Waere toll, wenn das irgendwie klappen koennte.


da finden wir natürlich eine Lösung. Schreib mir am besten mal eine PM oder eine Mail an messeblatt@gmx.de und dann klären wir das mit dem Versand.
"Die schon wieder mit ihrer Pyrotechnik. Nicht mehr Gehirn als eine Tüte Puffreis!"
martin-luther
 
Beiträge: 552
Registriert: 04.09.12 12:25
Wohnort: Moabit, West-Berlin

Re: God save TeBe – Dokumentarfilm über TeBe

Beitragvon Sitzplatzschwein » 19.03.16 13:21

Super, danke!
Einer wo Sitzplatz hat
Sitzplatzschwein
 
Beiträge: 126
Registriert: 12.09.08 13:02
Wohnort: JWDU

Re: God save TeBe – Dokumentarfilm über TeBe

Beitragvon mr. bungle » 19.03.16 14:13

Also ich muss ja auch mal sagen: Sehr geiler Film geworden. Top-Auswahl der Interview-Partner, jeder einzelne mit einer spannenden, ganz eigenen Perspektive auf dem Verein. In der Summe von 107 Minuten so schön, dass es fast schon Gefahr läuft, etwas zu selbstbeweihräuchernd zu wirken. Aber auch nur fast, weil es euch gelungen ist, den Interviewten extrem authentische Aussagen zu entlocken, fernab von irgendwelchem Promo-Sprech, besonders großartig in dieser Hinsicht nicht zuletzt die Statements der Aktiven. Auch Jörg Steinert als Vertreter des LSVD richtig super. Was ich mir als auflockerndes Element noch ganz gut hätte vorstellen können: Wenn der zum Ende hin praktizierte "Gegenschnitt" von Interviews und Stadion sich als lila Faden komplett durch den Film gezogen hätte, in chronologischer Reihenfolge. Also am Anfang Trainingssequenzen, am Spieltag Ankunft eines Spielers am S-Bahnhof, kurze Sequenz aus der Mannschaftsbesprechung, Warm-Up und sich langsam füllende Ränge, Auflaufen, Support, zwei, drei Spielszenen, und als krönendes Finale der Torjubel nach dem 1:0 gegen Tas, wie sich alle in den Armen liegen, Abspann. Wobei ich den Abschluss mit der Choreo auch perfekt finde. Unterm Strich eine glatte Eins für einen Film, der heute schon herzerwärmend ist und das in zwei, drei Jahrzehnten im Rückblick vermutlich noch viel mehr sein wird. Ein Werk für die Ewigkeit.
Wir sind 1,3 Millionen hier.
mr. bungle
 
Beiträge: 8805
Registriert: 06.02.03 02:55
Wohnort: Schöneberg

Re: God save TeBe – Dokumentarfilm über TeBe

Beitragvon jensolito » 19.03.16 14:20

Toll!
Brauche auch noch eine ... Geschäftsstelle oder nächstes Heimspiel?
Zuletzt geändert von jensolito am 19.03.16 14:31, insgesamt 2-mal geändert.
purple haze all in my brain
jensolito
 
Beiträge: 5179
Registriert: 28.03.06 21:30
Wohnort: Berlin 37

Re: God save TeBe – Dokumentarfilm über TeBe

Beitragvon jensolito » 19.03.16 14:20

Schließe mich Dir völlig an, gerade geguckt und begeistert.
Das Schöne, man kennt die Menschen, persönlich oder zumindest vom Sehen... auf der Straße würde man sich anquatschen . Und wenn das Spiel bescheiden war, man hat dann zumindest seine (diese) Leute gesehen... und war an der Luft. Gestern kam ja erfreulicherweise noch guter Fußball dazu;)

Mir fehlt lediglich ein "Oldie", der was aus den 50/60ies erzählt. Ab trotzdem 1a!
purple haze all in my brain
jensolito
 
Beiträge: 5179
Registriert: 28.03.06 21:30
Wohnort: Berlin 37

Re: God save TeBe – Dokumentarfilm über TeBe

Beitragvon mr. bungle » 19.03.16 14:26

jensolito hat geschrieben:Mir fehlt lediglich ein "Oldie", der was aus den 50/60ies erzählt.


Ja. Aber wenn's danach ginge, würden mir noch Dutzende einfallen, die ebenfalls reingehört hätten. Gleichzeitig hätte ich aber auch auf keinen der zu Wort gekommenden verzichten wollen, und über anderthalb Stunden sind halt schon verdammt lang, speziell bei so viel Text. Für uns wären sicher auch drei Stunden ok gegangen, aber der Film soll ja auch noch andere ansprechen.

Höherer Frauenanteil der Interviewten wäre auch schön gewesen (Chantal die einzige - auch sehr schön geworden), aber vermutlich ist das eher daran gescheitert, dass die meisten von uns sich nicht drum reißen, vor einer Kamera zu stehen. :)
Wir sind 1,3 Millionen hier.
mr. bungle
 
Beiträge: 8805
Registriert: 06.02.03 02:55
Wohnort: Schöneberg

Re: God save TeBe – Dokumentarfilm über TeBe

Beitragvon jensolito » 19.03.16 14:33

Schon richtig. Auswahl schwierig, 3 durchaus auch interessante Beiträge wanderten ja auch schon ins Bonusmaterial. Trotzdem...;)
purple haze all in my brain
jensolito
 
Beiträge: 5179
Registriert: 28.03.06 21:30
Wohnort: Berlin 37

Re: God save TeBe – Dokumentarfilm über TeBe

Beitragvon mr. bungle » 19.03.16 14:36

Kommt dann alles in Teil zwei!
Wir sind 1,3 Millionen hier.
mr. bungle
 
Beiträge: 8805
Registriert: 06.02.03 02:55
Wohnort: Schöneberg

Re: God save TeBe – Dokumentarfilm über TeBe

Beitragvon jensolito » 19.03.16 14:38

Du hast ja auch schon brillante Ideen im Kopf.... s.o. Daumen hoch.

(Dein Comeback, seit dem "Neuen Deutschen Film" hast du ja nicht mehr viel gedreht).

"Teil 1" ... Well done! Habt ihr toll gemacht!
purple haze all in my brain
jensolito
 
Beiträge: 5179
Registriert: 28.03.06 21:30
Wohnort: Berlin 37

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 10 Gäste