Tennis in Presse, Funk und Fernsehen

Rund um unsere Fußballgöttinnen und die TeBe-Fanszene

Re: Tennis in Presse, Funk und Fernsehen

Beitragvon Tebe-Tubbie » 30.09.19 15:02

Tebe-Tubbie
 
Beiträge: 145
Registriert: 04.04.08 22:11
Wohnort: Erfurt

Re: Tennis in Presse, Funk und Fernsehen

Beitragvon ping-pong-alex » 30.09.19 17:24

ich war Tebe-ich bin TeBe- ich werde TeBe sein

Der Internationalismus hört am Strafraum auf

inti-Illimani - El pueblo unido jamás será vencido, de 1974

https://www.youtube.com/watch?v=PhpSwSBbdxM
ping-pong-alex
 
Beiträge: 5865
Registriert: 06.01.03 17:54
Wohnort: ex ökonomische & politische Einheit Westberlin

Re: Tennis in Presse, Funk und Fernsehen

Beitragvon snuvkin » 30.09.19 19:39

Streuung, Desertation und Zersetzung
snuvkin
 
Beiträge: 425
Registriert: 16.10.14 00:18

Re: Tennis in Presse, Funk und Fernsehen

Beitragvon Mario » 02.10.19 00:54

Endlich wieder LILA Trikot und WEISSE Hose!
Mario
 
Beiträge: 132
Registriert: 31.07.19 13:07
Wohnort: Berlin Zehlendorf

Re: Tennis in Presse, Funk und Fernsehen

Beitragvon Metsämurmeli » 02.10.19 08:12

Mario hat geschrieben:https://www.google.de/amp/s/amp.tagesspiegel.de/sport/mitgliederversammlung-bei-tennis-borussia-der-kampf-ist-zu-ende-fuers-erste/25077026.html


"Es gibt sogar Gerüchte, dass die abgesetzte Führung im Hintergrund an einer Wiederherstellung der alten Zustände arbeitet"

Wie bitte? Wo kommen die denn her? Ich hoffe, es sind wirklich nur Gerüchte!
Metsämurmeli
 
Beiträge: 197
Registriert: 03.06.15 10:33

Re: Tennis in Presse, Funk und Fernsehen

Beitragvon jensolito » 07.10.19 19:09

https://www.11freunde.de/artikel/wie-di ... en-pub-kam

Das war sehr toll damals... so als kleine Erinnerung ...

Fuckin great, wie der Franzose sagt...
purple haze all in my brain
jensolito
 
Beiträge: 4807
Registriert: 28.03.06 21:30
Wohnort: Berlin 37

Re: Tennis in Presse, Funk und Fernsehen

Beitragvon tennisplatzis » 08.10.19 20:39

Danke dafür. Erinnert mich daran, dass ich am verkaufsoffenen Sonntag arbeiten durfte. Mein Chef hat mir damals nicht frei gegeben, um nach Berlin zu fahren,... der Sack !!! ;)
tennisplatzis
 
Beiträge: 435
Registriert: 12.05.08 23:00
Wohnort: 2faraway

Re: Tennis in Presse, Funk und Fernsehen

Beitragvon Märker » 10.10.19 19:46

Märker
 
Beiträge: 39
Registriert: 17.05.15 16:56
Wohnort: Oberhavel

Re: Tennis in Presse, Funk und Fernsehen

Beitragvon jimmyconnors » 14.10.19 10:41

Aktentaschen!
edit: in der heutigen FuWo gibt es in der mitte eine doppelseite mit einem bericht über ausschreitungen im mommsenstadion beim spiel tebe gegen wacker im september 1952, bzw. über die sich anschließende sportgerichtsverhandlung - mit fahndungsaufruf! interessanterweise sind diejenigen, nach denen - mit fotos! - gesucht wird, jedenfalls den fotos nach zu urteilen, zu drei vierteln keine jungen leute, sondern eher so 40, 50 plus, d.h. 1952 mit hoher wahrscheinlichkeit 1000 jahre alt. der fahndungsaufruf benutzt das wort "Schädlinge", anscheinend 1952 völlig unproblematisch.
Zitat, auf das ich mich bezog:
"Wacker klagt die Tribüne an
Außerdem wird in Wackers Bericht festgestellt, daß Wacker 04 zwar gern gegen TeBe, aber ungern im Mommsenstadion spiele, weil sich das dortige Publikum, vor allem das auf der Tribüne, besonders fanatisch gebärde. Es wurde an frühere unliebsame Attacken erinnert, denen die Wacker-Mannschaft im Mommsenstadion ausgesetzt war. Während damals mit Schneebällen und Steinen nach Wacker-Spielern geworfen worden sei, wären diesmal Aktentaschen als Wurfgeschosse benutzt worden."
edit 2: hatte denis' post nicht gesehn, interessante ergänzung.
ich glaube ich brauche dir nichts erklären was ultra heißt ich gehe schon zum fussball da warst du noch auf der seerose
jimmyconnors
Regie
 
Beiträge: 3940
Registriert: 31.10.08 19:32

Re: Tennis in Presse, Funk und Fernsehen

Beitragvon Denis » 14.10.19 11:50

Im Innenteil der FuWo ist heute auch eine Doppelseite zu den Ausschreitungen bei TeBe 1952 im Spiel gegen Wacker 04. Sehr interessant: Damals wurde sogar mit Fahndungsfotos nach den Schlägern gesucht.

Wer schon lange dabei ist, kennt ja noch Olafs hervorragenden Artikel zu den Hooligans 52 auf der Seite der Ping Pong Veterans. Im Web-Archiv findet man ihn noch:
https://web.archive.org/web/20050318003 ... i1952a.htm

Während der Tagesspiegel damals dem Schiedsrichter die Schuld an allem gab, liest sich das in der FuWo von damals noch mal etwas anders. Sehr interessant also für Freunde der Historie.
"In den letzten Jahren gab es sehr viele Sponsoren die sich wg. der Rothersgruppierungen von Verein wieder abgewendet haben."
Denis
 
Beiträge: 10648
Registriert: 03.01.03 15:07
Wohnort: Am Rande des Moab

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste