Fr: TeBe vs. Blau Weiss

Rund um unsere Fußballgöttinnen und die TeBe-Fanszene

Re: Fr: TeBe vs. Blau Weiss

Beitragvon fairistmehr » 10.12.18 15:40

exi hat geschrieben:...Bei jedem Sponsor wird bei euch nach gewisser Zeit ein Streit vom Zaun gebrochen aus nichtigen Gründen...

Schon allein diese These ist sowas von falsch. Da erübrigt sich jede weitere Diskussion deines Beitrags.
fairistmehr
 
Beiträge: 2679
Registriert: 07.01.07 12:31
Wohnort: Lutherstadt Wittenberg

Re: Fr: TeBe vs. Blau Weiss

Beitragvon exi » 10.12.18 16:04

Im Sinne des Vereins und der Mannschaft sollte es aber nicht erschöpft sein.Hier ist scheinbar das Problem das 2 Dickschädel aufeinander treffen. :-((
exi
 
Beiträge: 10
Registriert: 07.12.18 13:51

Re: Fr: TeBe vs. Blau Weiss

Beitragvon snuvkin » 10.12.18 16:22

Nur scheinbar, da liegst du richtig. In Wirklichkeit gab es zahlreiche Gesprächsversuche - mit dem Ergebnis, dass diejenigen, die die Gespräche gesucht haben, von Jems Redlich aus dem Verein gedrängt und zum Teil öffentlich diffamiert wurden. Falls du das nicht glaubst, kannst du in dieser Sache gerne selbst versuchen, mit ihm zu reden. Berichte uns dann doch bitte hier vom Ergebnis.
Streuung, Desertation und Zersetzung
snuvkin
 
Beiträge: 360
Registriert: 16.10.14 00:18

Re: Fr: TeBe vs. Blau Weiss

Beitragvon zéro cinq » 10.12.18 16:33

Das wird ja jetzt auch nicht dadurch richtiger, dass du es ständig wiederholst, Exi. Wer im Zusammenhang mit der wirklich sehr, sehr langen Latte an Verfehlungen der aktuellen Vereins- und Geschäftsführung von "Kinderkram" oder "zwei Dickschädeln" spricht, der hat die Realität leider nicht richtig erfasst. Ich empfehle - nur beispielhaft - die Lektüre der Threads "Aktuelle Situation im Verein" und "TeBe vs. Lichtenberg 47... Und alles danach".

Das nun Folgende war zum Teil wieder etwas überholt, weil es sich auf einen früheren Diskussionstand bezieht. Ich wollte es daher eigentlich nicht posten, aber durch den Beitrag von Exi hat es doch wieder an Aktualität gewonnen. Daher poste ich es, auch wenn das Peeka gegenüber vielleicht etwas unfair ist (sorry schon mal dafür).

-----------------------

peeka hat geschrieben:Haben die JR als Person oder seine Aussage kritisiert? Ist es tatsächlich so schwer, diesen Unterschied zu erkennen?


Jetzt wirst du aber langsam ein bisschen sehr pedantisch, Peeka. Die Kritik an Redlich hat ihren Grund selbstverständlich darin, wie er in seiner öffentlichen Funktion als Vorstandsvorsitzender von Tennis Borussia Berlin e.V. agiert. Ja, es mag sein, dass dieses Agieren Rückschlüsse auf seine Persönlichkeit zulässt. Und ja, auch hier im Kanal sind einige persönlich geworden. Das ändert aber nichts daran, dass es eben darum geht, wie Redlich diesen Verein "führt" (soll irgendwie "antizyklisch" sein oder so). Und dies tut er in einem solchen Maße öffentlich, dass es weder für den Verein noch für ihn selbst gut ist.

Ich könnte jetzt wieder anfangen all seine vorherigen öffentlichen Ausfälle aufzuzählen, aber ich erinnere einfach nur daran, wie es zu der aktuellen Diskussion gekommen ist: Redlich selber hat diese Äußerung in einer öffentlichen Pressekonferenz gemacht, so dass auch die sonst oft ein wenig begriffsstutzige FuWo geschnallt hat, dass da etwas sehr, sehr Merkwürdiges passiert. Und der Verein hat das Video dieser Pressekonferenz online gestellt. Warum sollte nun dieser ausgesprochen öffentliche Vorgang hinter verschlossenen Türen besprochen werden?

Ich habe natürlich verstanden, dass du den Vorgang ebenfalls skandalös findest, dass es dir um eine Unterscheidung zwischen Kritik an der Sache und Kritik an der Person geht und dass für dich bei Kritik an der Person das persönliche Gespräch der Weg ist. Aber auch wenn es schwierig bis unmöglich ist, immer passgenau zwischen Person und Funktion zu unterscheiden, geht es hier im Forum selbstverständlich um das Agieren Redlichs in seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender - siehe oben. Und dein Beharren auf dieser Unterscheidung hier im Forum macht für mich schon ein wenig den Eindruck, als ob du das lieber im Sinne eines Burgfriedens aus der Öffentlichkeit heraushalten würdest.

Mir dagegen ist die Person Jems Redlich mittlerweile reichlich schnuppe, mir geht es um sein Agieren als Vorsitzender. Ich bin auch nicht der Auffassung, dass das persönliche Gespräch immer die beste Wahl ist, um Konflikte auszutragen, weil es eine Tendenz zum Konsens und zur Harmonisierung in sich trägt, die nicht immer hilfreich ist. Wir sind im Übrigen längst über den Zeitpunkt hinaus, wo das alles persönlich hätte geklärt worden können. Und dafür hat zuvorderst der Vorstandsvorsitzende selbst mit seinem öffentlichen Verhalten gesorgt. Ich glaube im Gegenteil, dass das alles öffentlich gemacht werden muss - und noch viel mehr von der Scheiße, die derzeit im Verein passiert.

Zuletzt: Natürlich wäre es ein größerer Skandal, wenn Redlich auch den antisemitischen Dreck mitbekommen hätte, und dann diesen Spruch auf der PK gemacht hätte, aber wird man es ihm nachweisen können? Ich finde den Skandal allerdings auch so schon groß genug. Jedenfalls groß genug, um ihn nicht nur im persönlichen Gespräch zu behandeln.
"Liebe Mitstreiter." (Jems Redlich)
zéro cinq
 
Beiträge: 5431
Registriert: 24.04.08 21:25
Wohnort: Kreuzberg

Re: Fr: TeBe vs. Blau Weiss

Beitragvon zéro cinq » 10.12.18 16:43

snuvkin hat geschrieben:Falls du das nicht glaubst, kannst du in dieser Sache gerne selbst versuchen, mit ihm zu reden.


Oder vielleicht hilft ja auch mal ein persönliches Gespräch mit den Leuten, die aus dem ihren Ämtern gedrängt wurden. Hier wird ja gern mal so getan, als sei das eine Einbahnstraße.
"Liebe Mitstreiter." (Jems Redlich)
zéro cinq
 
Beiträge: 5431
Registriert: 24.04.08 21:25
Wohnort: Kreuzberg

Re: Fr: TeBe vs. Blau Weiss

Beitragvon zéro cinq » 10.12.18 19:47

Das ist gerade auf der TeBe-Facebook-Seite gepostet worden:

+ Stellungnahme zu den Tumulten während des Spiels Tennis Borussia Berlin gegen die Sp. Vg. Blau-Weiß 90 am 07.12.2018 +

Der Verein Tennis Borussia Berlin verurteilt die homophoben Schmähgesänge und Verunglimpfungen des Gastvereins aufs Schärfste.

Auf Grund des starken Regens lockerten wir die im Vorfeld angeordnete strikte Fantrennung und ermöglichten in Absprache mit dem Ordnungsdienst auch den Gästefans den Erwerb von Tribünenkarten.

Dieses Entgegenkommen wurde von den Fans und Zuschauern des Gastvereins missbraucht.
Nach dem aus Sicht der Blau-Weiß-90-Fans unberechtigten Elfmeters für Tennis Borussia Berlin kam es zu extremen Provokationen und Bierbecherwürfen seitens der blau-weißen Anhänger.
Dank des sofort anwesenden Ordnungsdienstes und dem Einwirken des Vorstandsvorsitzenden von Tennis Borussia Berlin, Jems Redlich, konnte die entstandene angespannte Situation zwischen den beiden Fanlagern bis zum Eintreffen der umgehend bestellten Polizeisondereinheit beruhigt werden.
Von den womöglich außerhalb des Stadions gefallenen antisemitischen Äußerungen seitens der Anhängerschaft der Sp. Vg. Blau-Weiß 90 haben wir erst im Nachhinein erfahren, werden diesen aber gemeinsam mit den Verantwortlichen des Gastvereins und der Polizei nachgehen.

Wir bitten um sachdienliche Hinweise und Mithilfe in diesem Vorfall.

gez.
Der Vorstand
"Liebe Mitstreiter." (Jems Redlich)
zéro cinq
 
Beiträge: 5431
Registriert: 24.04.08 21:25
Wohnort: Kreuzberg

Re: Fr: TeBe vs. Blau Weiss

Beitragvon zéro cinq » 10.12.18 20:23

Man kann das man wohl als Eingeständnis lesen, dass Redlich die homophoben Gesänge gehört hat. Warum dann das relativierende Statement auf der PK? Die Darstellung des heroischen Einsatzes unsere Vorsitzenden in der Stellungnahme deckt sich so gar nicht mit dem, was ich dazu gehört habe. Demzufolge war Redlich nämlich vor allem damit beschäftigt, lauthals TeBe-Fans zurechtzuweisen. Die Formulierung "angespannte Situation zwischen den beiden Fanlagern" finde ich schon wieder eher relativierend. Und schließlich zeigt sich erneut: Es braucht erst öffentlichen Druck , damit dieser Vorstand mal bereit ist zurückzurudern. Das war schon bei der Regenbogenfahne der Fall. Aber damals waren wir nach der Entschuldigung wohl alle noch bereit, das hinter uns zu lassen. Inzwischen ist aber, um ein Bild aus der Diskussion aufzugreifen, dermaßen viel Porzellan zerdeppert worden, dass im Geschirrschrank nur noch ein paar überaus biegsame Plastikteller stehen.

Too little, too late.
"Liebe Mitstreiter." (Jems Redlich)
zéro cinq
 
Beiträge: 5431
Registriert: 24.04.08 21:25
Wohnort: Kreuzberg

Re: Fr: TeBe vs. Blau Weiss

Beitragvon Pinguin » 10.12.18 20:28

...too little - unterschreib ich... kommt leider halbherzig rüber!
...too late - never! Da braucht es mehr, um über 40 Jahre in die Tonne zu treten...
Pinguin
 
Beiträge: 124
Registriert: 22.10.14 01:39

Re: Fr: TeBe vs. Blau Weiss

Beitragvon siriushej » 10.12.18 21:03

ich merke jetzt, dass ich so langsam Mitleid für diesen Menschen empfinde. Leute, die mobben oder stalken, können sich oft selbst nicht leiden
siriushej
 
Beiträge: 71
Registriert: 30.07.18 14:46

Re: Fr: TeBe vs. Blau Weiss

Beitragvon ping-pong-alex » 10.12.18 21:35

zéro cinq hat geschrieben:Das ist gerade auf der TeBe-Facebook-Seite gepostet worden:

+ Stellungnahme zu den Tumulten während des Spiels Tennis Borussia Berlin gegen die Sp. Vg. Blau-Weiß 90 am 07.12.2018 +


Von den womöglich außerhalb des Stadions gefallenen antisemitischen Äußerungen seitens der Anhängerschaft der Sp. Vg. Blau-Weiß 90 haben wir erst im Nachhinein erfahren, werden diesen aber gemeinsam mit den Verantwortlichen des Gastvereins und der Polizei nachgehen.

Wir bitten um sachdienliche Hinweise und Mithilfe in diesem Vorfall.

gez.
Der Vorstand


Laut Ohrenzeugen wurde das "U-Bahn-Lied" während des Spiels im Stadion gegröhlt; hiernach kann von antisemitischen Äußerungen, die "womöglich außerhalb des Stadions "gefallen sein sollen, nicht die Rede sein. Entsprechende Aussagen von Fans aus Wuhlistan, die im Blau-Weiss-Gästeblock saßen, wurden hier benannt. Eine Entschuldigung für die Gleichsetzung dieses Haufens mit unserer Fanszene kann ich gleichfalls nicht erkennen; abseits der Äußerungen ist auch zu bemerken, dass Bierbecher auf Fans von uns geworfen worden sind (vermute mal, da ich nicht vor Ort war, dass hier tendenziell unsere Meckerrentner die Leidtragenden waren) und es wohl solche Handlungen nicht bei uns gab.

Immerhin wird nach circa 96 Stunden eine gewisse Kritik ob des Nichtbenehmens der BWeißen geäußert. Die Erklärung könnte ja noch mal überarbeitet werden; just saying
1.TeBe -Spiel: TeBe vs Wacker 04 letzter Spieltag 2. Liga Nord 1975/1976

ich war Tebe-ich bin TeBe- ich werde TeBe sein

Der Internationalismus hört am Strafraum auf
Inti Illimani - El Pueblo Unido
https://www.youtube.com/watch?v=w8UGs0rdhq8
ping-pong-alex
 
Beiträge: 5757
Registriert: 06.01.03 17:54
Wohnort: ex ökonomische & politische Einheit Westberlin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste