Mitgliederversammlung am 01.10.2019

Rund um unsere Fußballgöttinnen und die TeBe-Fanszene

Re: Mitgliederversammlung am 01.10.2019

Beitragvon fairistmehr » 02.10.19 08:30

mr. bungle hat geschrieben:Herbert Mücke bei der Neuwahl des ÄR auf der nächsten MV bitte unbedingt wieder kandidieren.

Bin auch sehr dafür. Es gab gestern auch sowieso keine Verlierer.
Danke für euer Vertrauen!!!
fairistmehr
 
Beiträge: 2742
Registriert: 07.01.07 12:31
Wohnort: Lutherstadt Wittenberg

Re: Mitgliederversammlung am 01.10.2019

Beitragvon Hans » 02.10.19 08:47

nur mal zum verständnis:
kann denn ein ältestenrat einfach so nicht zu einer mv erscheinen?
ohne entschuldigung, ohne vertreter zu schicken oder den bericht von jemand anderen vorlesen lassen?
Hans
 
Beiträge: 1101
Registriert: 31.03.06 21:01
Wohnort: Berlin

Re: Mitgliederversammlung am 01.10.2019

Beitragvon jensolito » 02.10.19 09:22

Nicht bezahlte Beiträge ... Berufsgenossenschaft usw.? Überrascht mich das jetzt? Irgendwie ahnte man so etwas ja immer...
purple haze all in my brain
jensolito
 
Beiträge: 4810
Registriert: 28.03.06 21:30
Wohnort: Berlin 37

Re: Mitgliederversammlung am 01.10.2019

Beitragvon matze » 02.10.19 11:14

Danke auch von mir für die Zusammenfassungen und Details hier und die Live-Berichterstattung auf Twitter gestern. Es ist irre schwer, in diesen Tagen zwischen Fassungslosigkeit über das, was war und Euphorie ob dessen, was jetzt (wieder) ist und hoffentlich noch kommt, nicht selbst mit dabei zu sein. Aber nach allem, was ich gelesen habe, bin ich zuversichtlich, dass der olle Kahn jetzt in ruhigere Fahrwasser kommt. Verdient hätten wir es wohl alle.
a man can have no greater love than give 90 minutes to his friends!

http://merely-thinking.blogspot.com
matze
 
Beiträge: 1160
Registriert: 06.01.03 12:11
Wohnort: Zürich

Re: Mitgliederversammlung am 01.10.2019

Beitragvon zéro cinq » 02.10.19 11:41

Bei den großartigen Kandidierenden fand auch ich die Wahl ausgesprochen schwierig.

Besonders gefuchst hat mich, dass es zum Ältestenrat nur eine Nachwahl gab. Herbert Mücke hat wirklich eine tolle Rede gehalten. Er schilderte, wie er versucht hat, zwischen Redlich und Fans/Mitgliedern zu vermitteln. Im Gegensatz zu den enthusiastischen Schilderungen des ein oder anderen Redlich-Getreuen - ‚mit dem Jems, mit dem kann man reden‘ etc. - kam er aber nach einem einstündigen Telefonat mit Redlich zur realistischen Feststellung, dass das nichts bringe.

Das ist Ältestenratsarbeit, wie ich sie mir vorstelle: Den Versuch zu unternehmen, zu vermitteln, Gespräche zu führen, Konflikte zu lösen. Das ist auch Ältestenratsarbeit, wie sie die Satzung von Tennis Borussia Berlin e.V. definiert: "Pflege des sozialen und gesellschaftlichen Zusammenhalts unter den Mitgliedern des Vereins (...) Schlichtung von persönlichen Streitigkeiten unter Mitgliedern, wenn dies im Vereinsinteresse geboten ist." Das ist Ältestenratsarbeit, wie sie der Ältestenrat, insbesondere der Ältestenratsvorsitzende, in den zurückliegenden Monaten jedoch überhaupt nicht betrieben hat. Im Gegenteil: Mindestens der Ältestenratsvorsitzende und das Ältestensratsmitglied Rottke waren derart klar Partei pro Redlich, dass es teilweise (Auftritt von Rottke auf der Pressekonferenz beim Staaken-Spiel) an Peinlichkeit nicht nur grenzte.

Interessant fand ich an Herbert Mückes Schilderung auch, dass Redlich in dem Telefonat anscheinend stark politisch argumentiert hat, also etwas getan hat, was immer uns von den Redlich-Fans vorgeworfen wird. Das passt aber durchaus, wenn man sich anschaut, von welcher Seite Politik in Statements immer und immer wieder ins Spiel gebracht wurde, auch wenn es offensichtlich um Vereinsinternes und die Vereinsdemokratie ging. Ist es wert, mal drüber nachzudenken, finde ich.

Kurzum: Ich hoffe, auch Herbert Mücke bald im Ältestenrat sehen zu dürfen.
Jede Form von Extremität (Arme, Beine, etc.) kann nicht die Antwort sein.
zéro cinq
 
Beiträge: 5511
Registriert: 24.04.08 21:25
Wohnort: Kreuzberg

Re: Mitgliederversammlung am 01.10.2019

Beitragvon Gnurpsnewoel » 02.10.19 15:15

Toll, das waren Demokratie-Festspiele gestern! So läuftt demokratisches Tennis. Mich hat sehr gefreut wie einig sich (fast) alle waren! Einen großen Dank an die großartige Versammlungsleiterin!

Besonders gefreut hat mich, dass für den Aufsichtsrat sich mehr Leute beworben haben, als wir Plätze hatten. So hatten wir Mitglieder die Auswahl zwischen allesamt sehr interessanten Kandidat*innen. Yo, wir haben so ein Glück, dass es Gewerkschaftsfunktionären, Jugendfachverbändlern, Sozialarbeiterinnen, Unternehmer, Wohlfahrtsverbändlerinnen, Politiker*innen und IT-Spezialisten es völlig selbstverständlich finden, in einem Fußballverein Aufsicht zu nehmen. Das ist sehr, sehr, sehr Tebe und diese Kandidaturenliste zeigt, dass der Verein super vernetzt ist. Mich macht das wirklich glücklich, dass wir da so auf dem Vollem schöpfen können.

Auch wenn der Tagesspiegel findet, "Der Kampf bei Tennis Borussia ist zu Ende": Jetzt geht's erst wieder richtig los und es ist noch viel zu tun. Ich freue mich drauf!
Gnurpsnewoel
 
Beiträge: 85
Registriert: 24.06.12 18:43
Wohnort: b.nk

Re: Mitgliederversammlung am 01.10.2019

Beitragvon osterhase » 06.10.19 20:15

Ich hoffe auch sehr, dass Herbert Mücke und Alex Stolle den Kopf aufrechthalten, statt ihn in den Sand zu stecken.
Hätte den beiden das gern direkt gesagt, aber sie waren nach der MV schnell weg.
Es ist nie schön, nicht gewählt zu werden und beide hatten sich einiges vorgenommen, was dem Verein von Nutzen gewesen wäre und wofür ein Mandat sinnvoll gewesen wäre.
osterhase
 
Beiträge: 46
Registriert: 05.08.16 17:40
Wohnort: X Berg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], QBA und 6 Gäste