Spielerpatenschaften

Rund um unsere Fußballgöttinnen und die TeBe-Fanszene

Spielerpatenschaften

Beitragvon denharrow » 04.12.19 17:15

Da der Verein sicherlich keine Interna preis gibt, wie es nun wirklich finanziell aussieht, das Geld vom Dortmund-Transfer schon da ist, etc., möchte ich zumindest schon jetzt rechtzeitig anregen, dass die Möglichkeit von Spielerpatenschaften genutzt werden sollte, um das Team möglichst komplett zusammen zu halten.

Ich sage damit ausdrücklich nicht, dass Fupa-Berichte der Wahrheit entsprechen und die Gerüchte stimmen, aber dass der Etat etwas runter gefahren wird, scheint klar zu sein.

Die Truppe spielt guten Fußball, hat eine Chance auf Platz 1.

Am Ende wird das Team aber nur ganz oben stehen, wenn alle Leistungsträger dabei bleiben.

(Ich wäre schon mal bereit, mich mit ein paar hundert Euro entsprechend finanziell zu beteiligen)

Das geht natürlich nur, wenn der Verein das möchte und entsprechende Signale gibt.
denharrow
 
Beiträge: 665
Registriert: 04.08.06 21:48
Wohnort: Berlin - Lichtenrade

Re: Spielerpatenschaften

Beitragvon Denis » 04.12.19 18:39

Zumindest bei den Mitgliederveranstaltungen wo ich vor Ort war, wurde doch sehr offen über die aktuelle finanzielle Situation informiert.

Grundsätzlich eine gute Idee von dir, aber vermutlich wäre es organisatorisch einfacher, einfach eine oder mehrere Wirtschaftsclubmitgliedschaften abzuschließen, wenn man seinem Verein etwas gutes tun möchte. Das hat ja auch in den Zeiten vor den Gangstern schon sehr gut funktioniert und TeBe auf einem soliden Niveau gehalten.
"In den letzten Jahren gab es sehr viele Sponsoren die sich wg. der Rothersgruppierungen von Verein wieder abgewendet haben."
Denis
 
Beiträge: 10686
Registriert: 03.01.03 15:07
Wohnort: Am Rande des Moab

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste