Wie sieht es eigentlich mit neuen Sponsoren aus !?

Rund um unsere Fußballgöttinnen und die TeBe-Fanszene

Re: Wie sieht es eigentlich mit neuen Sponsoren aus !?

Beitragvon Mario » 12.10.20 20:43

Boahhh, manche sind nur am kritisieren. Haben aber keine besseren Vorschläge. Wenn überhaupt einen Vorschlag
Endlich wieder LILA Trikot und WEISSE Hose!
Mario
 
Beiträge: 298
Registriert: 31.07.19 13:07
Wohnort: Berlin Zehlendorf

Re: Wie sieht es eigentlich mit neuen Sponsoren aus !?

Beitragvon osterhase » 13.10.20 01:34

Nicht zu vergessen die ruhmreiche Mannschaft von Tennis Borussia Wiesbaden-Rambach!!!
Da schneiden wir dann wenigstens nicht als letzte Truppe ab....
Der Osterhase
osterhase
 
Beiträge: 81
Registriert: 05.08.16 17:40
Wohnort: X Berg

Re: Wie sieht es eigentlich mit neuen Sponsoren aus !?

Beitragvon osterhase » 13.10.20 02:46

Ich wäre froh, wenn wir neue Wege der Finanzierung finden, als immer nur dieselben Menschen anzubetteln.
Alex Stolle ist für mich ein Vorbild in Sachen Vereinsloyalität, der auch zum Verein steht, wenn er nicht in den Aufsichtsrat gewählt wurde. Auch bei unserem Ehrenpräsidenten begegneten mir immer wieder die Stereotype der Bettelei, die ein wirkliches Interesse, das sorgsame erworbene Geld in den schnellebigen und oft größenwahnisinnigen Profifußball zu stecken, nicht gerade fördern. Mensch kann wirklich sinnvolleres mit seinem/ihrem Geld machen. Ist jemensch erfolgreicher Unternehmer, noch dazu Kunstsammler und Mäzen, da wird sofort die Hand aufgehalten. Mir besorgt das befremdliche Schamgefühle.
Als ich 2012 an die Adresse der Fanszene vorschlug, dass jede/r Fan*in, die/der nicht soviel Wert auf Weihnachten legt, ihren/seinen "Heiligen Abend" für TeBe spendet, in dem sie als Weihnachtsmann oder Weihnachtsengel Kinder beschert, 500-600 € dafür verdient und an den Verein spendet, was bei 10 WM/WE's allein 5000 € bei 20 sogar 10.000 € eingespielt hätte (bei einem Tag Arbeit!) und damals waren es noch etliche TBAF Mgl. mehr...
Was glaubt ihr, wie da unsere Fans Schlange gestanden haben? Nicht einem/r war es wert, einen Tag zu arbeiten und davon 500 € an TeBe zu spenden. Ein einziges Mgl. versprach mir damals auf jeden Fall und unbedingt mitzumachen. Heute pfeilt er an seiner Karriere zum Kanzlerkandidaten. Geblieben ist das uneingelöste Versprechen und die Gewissheit, dass solche Menschen unsere Politik bestimmen. Inzwischen würde ich gar nicht mehr auf die Idee kommen nochmal was in diese Richtung vorzuschlagen.
Die "Caravane" hatte mich mit dem Verein wieder versöhnt. Mit solchen Kampagnen gewinnen wir möglicherweise Strukturen, die unseren Verein finanziell tragen. Alles andere lässt sich dann vom Commerzbetrieb wie bei Erna und Nordsachsen auch gar nicht mehr unterscheiden. Und in den Niederungen der Regionalität brechen sich dann Erscheinungen wie ChrunchShit Bahn...
Der Osterhase
osterhase
 
Beiträge: 81
Registriert: 05.08.16 17:40
Wohnort: X Berg

Re: Wie sieht es eigentlich mit neuen Sponsoren aus !?

Beitragvon osterhase » 13.10.20 03:10

Ich wäre froh, wenn wir neue Wege der Finanzierung finden, als immer nur dieselben Menschen anzubetteln.
Alex Stolle ist für mich ein Vorbild in Sachen Vereinsloyalität, der auch zum Verein steht, wenn er nicht in den Aufsichtsrat gewählt wurde. Auch bei unserem Ehrenpräsidenten begegneten mir immer wieder die Stereotype der Bettelei, die ein wirkliches Interesse, das sorgsame erworbene Geld in den schnellebigen und oft größenwahnisinnigen Profifußball zu stecken, nicht gerade fördern. Mensch kann wirklich sinnvolleres mit seinem/ihrem Geld machen. Ist jemensch erfolgreicher Unternehmer, noch dazu Kunstsammler und Mäzen, da wird sofort die Hand aufgehalten. Mir besorgt das befremdliche Schamgefühle.
Als ich 2012 an die Adresse der Fanszene vorschlug, dass jede/r Fan*in, die/der nicht soviel Wert auf Weihnachten legt, ihren/seinen "Heiligen Abend" für TeBe spendet, in dem sie als Weihnachtsmann oder Weihnachtsengel Kinder beschert, 500-600 € dafür verdient und an den Verein spendet, was bei 10 WM/WE's allein 5000 € bei 20 sogar 10.000 € eingespielt hätte (bei einem Tag Arbeit!) und damals waren es noch etliche TBAF Mgl. mehr...
Was glaubt ihr, wie da unsere Fans Schlange gestanden haben? Nicht einem/r war es wert, einen Tag zu arbeiten und davon 500 € an TeBe zu spenden. Ein einziges Mgl. versprach mir damals auf jeden Fall und unbedingt mitzumachen. Heute pfeilt er an seiner Karriere zum Kanzlerkandidaten. Geblieben ist das uneingelöste Versprechen und die Gewissheit, dass solche Menschen unsere Politik bestimmen. Inzwischen würde ich gar nicht mehr auf die Idee kommen nochmal was in diese Richtung vorzuschlagen.
Die "Caravane" hatte mich mit dem Verein wieder versöhnt. Mit solchen Kampagnen gewinnen wir möglicherweise Strukturen, die unseren Verein finanziell tragen. Alles andere lässt sich dann vom Commerzbetrieb wie bei Erna und Nordsachsen auch gar nicht mehr unterscheiden. Und in den Niederungen der Regionalität brechen sich dann Erscheinungen wie ChrunchShit Bahn...
Der Osterhase
osterhase
 
Beiträge: 81
Registriert: 05.08.16 17:40
Wohnort: X Berg

Re: Wie sieht es eigentlich mit neuen Sponsoren aus !?

Beitragvon vaneising » 13.10.20 08:24

Mario hat geschrieben:Kennt nicht jemand unseren geliebten Extrainer Hermann Gerland etwas näher? Und könnte der nicht eine Verbindung zwischen Bayern München und TeBe herstellen?


Chucky gefällt das.
vaneising
 
Beiträge: 6
Registriert: 16.11.18 16:24

Re: Wie sieht es eigentlich mit neuen Sponsoren aus !?

Beitragvon fairistmehr » 13.10.20 10:20

osterhase hat geschrieben:...Nicht einem/r war es wert, einen Tag zu arbeiten und davon 500 € an TeBe zu spenden...

Nun ja, sehr viele von uns arbeiten sogar viele Tage im Jahr und spenden das Geld, um TeBe am Leben zu halten.

Ich weiß was du meinst, aber noch mehr Engagement, zeitlich wie finanziell, ist bei den meisten sicher nicht drin.
fairistmehr
 
Beiträge: 2824
Registriert: 07.01.07 12:31
Wohnort: Lutherstadt Wittenberg

Re: Wie sieht es eigentlich mit neuen Sponsoren aus !?

Beitragvon Loddar » 13.10.20 10:51

osterhase hat geschrieben: Geblieben ist das uneingelöste Versprechen und die Gewissheit, dass solche Menschen unsere Politik bestimmen.
Ne Nummer kleiner gehts nicht, oder ?
Abgesehen von KKs "Versprechen" haben sich einige dann vielleicht gedacht: "huch, mit 500 € komme ich ja ganz gut durch den restlichen Winter und kann mir ab und zu ne Extra-Kleinigkeit leisten". 500 Ocken sind 500 Ocken, egal wie sie zusammengekommen sein mögen.
Und auch der von Dir Kritisierte schwamm vor einiger Zeit noch nicht im Geld oder hatte schlicht und einfach vielleicht doch noch private Gründe für eine Nichteinlösung des Versprechens.
Der Hund bellt, die Wolken ziehen.
(Persisches Sprichwort)
Loddar
 
Beiträge: 1851
Registriert: 04.04.05 14:12
Wohnort: Google Street View

Re: Wie sieht es eigentlich mit neuen Sponsoren aus !?

Beitragvon Endi » 13.10.20 16:21

Loddar hat geschrieben:
osterhase hat geschrieben: Geblieben ist das uneingelöste Versprechen und die Gewissheit, dass solche Menschen unsere Politik bestimmen.
Ne Nummer kleiner gehts nicht, oder ?
Abgesehen von KKs "Versprechen" haben sich einige dann vielleicht gedacht: "huch, mit 500 € komme ich ja ganz gut durch den restlichen Winter und kann mir ab und zu ne Extra-Kleinigkeit leisten". 500 Ocken sind 500 Ocken, egal wie sie zusammengekommen sein mögen.
Und auch der von Dir Kritisierte schwamm vor einiger Zeit noch nicht im Geld oder hatte schlicht und einfach vielleicht doch noch private Gründe für eine Nichteinlösung des Versprechens.


ebend. ich würde im übrigen auch gerne mal 500 euro an einem tag arbeit verdienen....
"fluctuat nec mergitur"
Endi
 
Beiträge: 1756
Registriert: 04.01.03 16:22
Wohnort: Friedrichshain

Re: Wie sieht es eigentlich mit neuen Sponsoren aus !?

Beitragvon Pinguin » 13.10.20 20:29

...für 500,- steh ich doch noch nicht mal auf... Schnösel bleibt Schnösel - und das ist gut so!
:) :) :)
Pinguin
 
Beiträge: 174
Registriert: 22.10.14 01:39

Re: Wie sieht es eigentlich mit neuen Sponsoren aus !?

Beitragvon HaHoHeEisernTebe » 14.10.20 09:04

Mario hat geschrieben:Boahhh, manche sind nur am kritisieren. Haben aber keine besseren Vorschläge. Wenn überhaupt einen Vorschlag


Ich finde es grundsätzlich super, wenn sich Menschen Gedanken zu dem Thema machen, denn ohne das Liebe geld gibts eben auch keine Regionalliga (oder Oberliga) - leider. Die Taktik, auf Verbindungen "von früher" zu setzen, ist nach meiner Erfahrung aber nicht wirklich sinnvoll. Warum sollten Gerland oder der FCB sich ernsthaft für einen Regionalligisten interessieren? Nur weil Gerland hier vor 20 Jahren mal erfolgreich trainiert hat und dann vom Hof gejagt wurde? Dass Boateng sich eher wenig für seinen Heimatverein interessiert liegt vielleicht auch daran, dass die notwendige Kontaktpflege mit ex-Spielern über viele Jahre / Jahrzehnte vernachlässigt wurde.

Ist ja aber auch nicht so, dass in diesem Bereich nichts passiert. Wer die Bandenlandschaft im Stadion ansieht, sieht da im Vergleich zu Redlichzeiten schon einiges neues. Ich glaube wir tun gut daran, uns ein neues Netzwerk aufzubauen. Und dass sollte so groß wie nur irgend möglich sein. Wenn hier also jemand eine Idee hat, wen man ansprechen sollte oder vielleicht sogar einen Erstkontakt herstellen kann (das ist das wertvollste), der dann nur weiter verfolgt werden soll, dann schreibt einfach eine mail an tennisclub@tebe.de. Der Verein wird das auf jeden fall aufgreifen.
"Ist denn heute mal Stimmung?" G. Freier (Ältestenrat und Vereinsretter a. D. )
HaHoHeEisernTebe
 
Beiträge: 6546
Registriert: 20.04.05 19:35

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kiko und 18 Gäste