Junioren 2020/21

Rund um unsere Fußballgöttinnen und die TeBe-Fanszene

Junioren 2020/21

Beitragvon eintracht » 14.07.20 11:44

https://www.tebe.de/beitraege/junioren- ... 2020-2021/
Welcome & bestmögliches Gelingen den vielen neuen Trainern!

Leider müsst ihr jetzt in besonders kniffliger Lage an den Start gehen:
"Umbruch im Eichkamp" titelt die aktuelle FuWo einen ziemlich ausführlichen Artikel speziell zur jüngeren Vergangenheit sowie zur aktuellen Situation der TeBe-Großfeldjunioren (also ohne Kleinfeld-Situation...).
Demnach stehen unsere Großfeldjunioren nach "turbulenten Wochen" nun "vor einer schweren Saison"; harte Kritik auch zwischen den Zeilen deutlich (trotz Aussparungen bzw. Journalisten-Radius).
Entgegen ehemaliger Spielzeiten in obersten Ligen könnten unsere U15, U17 und U19 gem. dem weiter begründeten FuWo-Artikel demnach womöglich sogar jeweils aus der RL weiter abwärts abrutschen (also in Berliner Verbandsligen).
Will mir solche Szenarien bzw. weitere Auswirkungen gar nicht fokussiert vorstellen. Hoffe dementgegen für die Nahziele & weitere Zukunft auch auf ggf. noch erforderliche Nacharbeiten bzw. verstärkende Neuzugänge (zu sich abzeichnenden Kader-Qualitäten wurde ja ebenfalls bereits seit Wochen öffentlich bemängelt...).
Netzwerke sollten wir haben bzw. weiter aktivieren können & auch TeBe-Mehrwert ist kommunizierbar (auch hierbei brauchen wir uns vor anderer Berliner Konkurrenz nicht verstecken).

Hatte ja erhofft, das Thema könne durch sein - jetzt noch sowas in sogar dieser jetzt dargestellten Dimension...
Jedenfalls mehr als schade, dass es dazu kam & vor allem wie es dazu kam. Schwarz auf weiß darf Fußball-Berlin inkl. Konkurrenz nun im Fach-Printmedium lesen, dass der Verein "zu spät, zu vage und ingesamt unzureichend" kommuniziert habe. Gab jedoch nicht nur Defizite bei der Kommunikation...

Es ist aber dennoch zu einfach, wenn nun nur der ehemalige TeBe-Hauptverantwortungsträger an den Pranger gestellt wird. Er wurde ja mittlerweile - zu spät - auch öffentlich von VS-Seite sowie u.a. auch in den medial genannten "Jugendtrainerkreisen" heftig kritisiert.
Aufgrund des gegen TeBe angerichteten nachhaltig sehr beträchtlichen Schadens kann ich ihn da auch nicht mehr weitergehender schützen. Dies auch abgesehen von mehreren weiteren direkten Erfahrungswerten inkl. für den Verein auch sehr relevanter "vergessener" Zusagen sowie weiterer inakzeptabler Verhaltensweisen, die ihm auch bereits direkt mitgeteilt wurden... Will aber jetzt hier nichts mehr detaillieren & ergänzen.

Die Dilemma-Gründe liegen eben auch in der noch früheren Vergangenheit (100% vor Amtsantritt unseres neuen Großfeld-Koordinators). Wer weitergehend interessiert ist, kann sich ja mal an dem Thema bzw. in weiteren Medien der vergangenen Saison orientieren. Vieles blieb auch damals noch unerwähnt, war bzw. bleibt ggf. weiter intern aufzuarbeiten.
Habe jedenfalls keinen Bock mehr darauf, solche Trends weiter verfolgen zu müssen (wie auch ehemals erwähnt nicht nur sportlich bzw. spielergebnisbezogene Vorfälle!): will & fordere dass der Berliner Fußball zu Beginn der folgenden Saison (dann also 2021/22) nicht ähnliche Artikel über unsere Junioren lesen wird. Jetzt müssen endlich positivere News her.

* * *

Daher was nun?
Es wurde inzwischen hoffentlich hinreichend reflektiert, damit das ehemalige System signifikant angepasst wurde bzw. weiter wird.
Konkret erscheinen bestmögliche interne Kontrollmechanismen bzw. auch ein Korrektiv für alle Jugendveranwortlichen als Lehre unverzichtbar - die Ursachen dürfen sich nicht wiederholen.
Hierzu nur exemplarisch bzgl. der so publik begründeten "ungenügenden" Kommunikation - es kann nicht mehr sein, dass als Ansprechpartner nur eine einzige Vereinsperson zuständig bzw. wahrnehmbar ist: ein bezeichnendes Beispiel hatte ich bereits frühzeitig in der vergangenen Saison zuerst direkt im Verein angesprochen und dann aufgrund fortgesetzt erkennbarem Missstand auch mal hier im LK erwähnt (zumal bei der Thematik zusätzlicher Handlungsbedarf anstatt biligendes Schweigen erforderlich war).
Und mittlerweile wurde auch aus dem VS öffentlich beklagt bzw. das Dilemma damit begründet, dass eben diese eine Person nicht mehr an den VS berichtete (und somit die Saisonplanungen höchst entscheidend behindert wurden): das Thema mit der gefährlichen Abhängigkeit von nur einer Person hatten wir doch schon mal (u.a. zuletzt im Sponsorenbereich...).

Wenn die Vereinsführung vor knapp einem Jahr auf der Agenda die sehr hohe Bedeutung des Jugendfußballs als ganz oben dabei proklamiert hat, dann ist jetzt diesbezüglich nichts abzufeiern.
Will aber auch weiterhin klar unterstreichen, dass ich grundsätzliches Verständnis habe, wenn es vergangene Saison eben auch andere Prioritäten gab: insgesamt wurden enorm viele aufgrund der CF-Zeit bestehende Baustellen abgearbeitet: teils exzellent mit sehr viel Herz & Verstand wirkend (wie auch die Rückeroberung des Vereins zuvor).
Auch Personalentscheidungen können unglücklich sein - Fehler können überall passieren & in diesem Fall war entscheidendes Fehlverhalten einer einzelnen Person nicht unbedingt voraussehbar.
Bin jetzt auch wieder beruhigt & habe Hoffnung, auch da der Hauptverantwortliche nun nicht mehr bei TeBe ist (er wollte ja sogar den Zschiesche-Posten - letztlich hat unser VS hierzu dann erfreulich gut erkannt...)

Im Lerneffekt daher jedoch eine personelle Ableitung:
bin somit für zumindest perspektivisch eine zusätzliche VS-Person, welche sich auf den sehr umfangreichen TeBe-Jugendfußball fokussieren kann & ergänzend zu den Jugendkoordinatoren zuständig bzw. ebenfalls ansprechbar ist (btw. wer ist nun Kleinfeld-Koordinator*in?): dies ggf. auch gerne passend i.V.m. weiterem Ressort im Verein. Könnte zudem auch positiv für weitere Synergien wirken & hilfreich sein, um zudem andere VS-Personen mit anderen Fokus-Ressorts zu entlasten (welche nach dem RL-Aufstieg nun wohl auch kaum weniger ausgelastet sein dürften als 2019/20).
Würde es begrüßen, wenn diese VS-Person im Zweifel eine Frau wird (weshalb nicht eine, welche bereits Leistungsfußball für TeBe spielte & auch bereits Jugendfußball bei TeBe & woanders Bundesliga trainierte & bei fairen Verhältnissen bereits Anfang 2019 in ein Vereinsgremium gewählt worden wäre...?).

* * *

Also auf jetzt TeBe-Jungs, Trainer & weitere Verantworliche - jetzt erst recht:
konzentriert top vorbereiten, kämpfen & punkten!*

*RL-Auftakt bei Junioren aktuell zunehmend verdichtet Richtung Anfang September - wäre schön für die Jungs, wenn jetzt erst mal die in der FuWo ebenfalls erwähnte mögliche nächste Lockerungsstufe bis Ende Juli real werden kann (dazu aktuelles FuWo-Titelthema: "Druck auf Senat wächst"...)
eintracht
 
Beiträge: 119
Registriert: 13.01.18 19:01
Wohnort: Charlottenburg

Re: Junioren 2020/21

Beitragvon Denis » 14.07.20 20:48

Ich verstehe zwar relativ oft nur Bahnhof bei deinem Text, aber wirklich gut liest sich das inhaltlich nicht :-/
"In den letzten Jahren gab es sehr viele Sponsoren die sich wg. der Rothersgruppierungen von Verein wieder abgewendet haben."
Denis
 
Beiträge: 10847
Registriert: 03.01.03 15:07
Wohnort: Am Rande des Moab

Re: Junioren 2020/21

Beitragvon eintracht » 15.07.20 00:43

Einiges konnte so auch wirklich nicht für alle voll verständlich sein (gibt auch sicher bessere Schreiber) & wurde hier auch teils bewusst nur derart formuliert
... so zur hoffentlich besseren Basisorientierung:

Die aktuelle FuWo beschreibt die für TeBe jetzt aktuell sehr bedenkliche wie unerfreuliche Großfeld-Situation & nennt auch Ursachen (wobei nicht alles ausgeführt wurde): diese harte Kritik gegenüber unserem Verein musste ich bereits erwähnen (und ist dort für ganz Fußball-Berlin in Gänze nachlesbar).
Btw. wurde auch ich in der Stadt wiederholt zur Entwicklung der TeBe-Jugend inkl. auch Trainer-Vorfällen angesprochen, während ich mit meinem Nachwuchs vergangene Saison ungezählt oft als Begleiter wie auch zugleich Jugendfußballfan unterwegs war: dabei in der Regel auch wöchentlich TeBe-Nachwuchs beim Kicken zugeschaut & auch viel mit besorgten Eltern gesprochen... und u.a. auch bereits 2019 als Mediator über Stunden hinweg mit dem TeBe-Hauptverantwortlichen zugehört, wie wütende Eltern & weitere Trainer einem TeBe-Jugendtrainer direkt belegte & bezeugte Vorwürfe machten, welche gemäß der TeBe-Werte zu dessen Entlassung hätten führen müssen. Auch der hiernach erforderliche Bericht mit/zum VS war offensichtlich nicht angemessener, als die nun in der FuWo heftig kritisierte Kommunikation.

Und zur inhaltlichen Basis bzgl. Dilemma-Hauptverantwortung kannst du öffentlich u.a. in das von mir auch zitierte Interview unseres 1. Vorsitzenden reinhören (ab ca. 10:15):
https://www.facebook.com/tdbirsport/vid ... 642669205/
... dieses war ja bereits Anfang Juni im LK-Medienthema.
Sehe gerade, dass du das Interview dort sogar auch selbst kurz kommentiert hattest:
dabei bist du nicht auf die im Interview trotz Arbeitszeugnis-Relevanz deutlichen Worte von unserem o.g. VS-Mitglied gegen die dort auch namentlich diskutierte Person eingegangen (musstest du natürlich auch nicht & erwarte auch von niemandem, dass er/sie unser Juniorenfußball-Geschehen intensiver verfolgen muss).
Zum Zeitpunkt des Interviews war das nun voll ersichtliche die TeBe-Jugend schwer belastende Ausmaß (u.a. wie im o.g. FuWo-Artikel detaillert) offensichtlich noch nicht so klar wie nun später hinterher...

Zudem erlaubte ich mir im Forum auch meine Einschätzungen inkl. eigener Erfahrungswerte sowie die dargestellten Ableitungen:
möglicherweise zwar auch mit geboten hinreichender Argumentation u/o gar verwendbarer Tiefe, andererseits auch arg umfangreich
... dabei habe ich sogar noch vieles ausgespart (was zwar meine Perspektive/Argumentation weiter untermauern könnte, worauf ich hier jedoch öffentlich weiterhin verzichten will).

* * *

War in der letzten Saison wahrlich nicht immer ganz easy, was in dem für mich auch bzgl. gesellschaftlicher Zukunftsaspekte besonders bedeutenden Jugendbereich wahrzunehmen war
... jedoch wurden aufgrund der weiter zu beseitigenden Missstände andere betroffene Kids/Teens sowie deren Eltern viel bedeutender bzw. krass geschädigt (um diese geht es ja & viele können sich alleine kaum wirkungsvoll wehren).
Vorstehend führte ich ja nochmals eines der Beispiele an, welches ich bereits im Junioren-Thema der Vorsaison 2019/20 beschrieb, um trotz zuvor direkter Ansprachen weiter unbeseitigte Missstände aufzuzeigen (war Beispiel, bei dem eine der geschädigten Familien dem TeBe-Trainer wegen dessen Verhaltensweise gegenüber dem Nachwuchs dieser Familie sogar eine empfindliche rechtliche Würdigung direkt ankündigte: es ging also auch damals ebenfalls nicht um Fußballergebnisse, sondern um Jugendschutz i.V.m. auch abzuwehrenden Vertuschungen!).

Bei weitergehenderem Interesse bzw. Fragen kannst du mich nun also bevorzugt per PN oder bei Gelegenheit mal einfach direkt ansprechen.
eintracht
 
Beiträge: 119
Registriert: 13.01.18 19:01
Wohnort: Charlottenburg

Re: Junioren 2020/21

Beitragvon Ogorek » 18.07.20 12:47

@Eintracht: Ich teile viele deiner Einschätzungen. Der Juniorenbereich hat zulange von seiner Substanz gezehrt, und die scheint langsam aufgebraucht. Das ist nicht gut, weil wir sowohl systemisch als auch aufgrund unseres Selbstverständnis auf ein ausgewogenes Verhältnis innerhalb der Fußball-Abteilung angewiesen sind.
Wir müssen jetzt gut miteinander umgehen und arbeiten, damit uns der Juniorenbereich nicht weiter abrutscht. Dazu gehört auch, auf kompetente und integere Trainer*innen bauen zu können. Die weiter zu binden bzw. zu gewinnen gelingt nur, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Dafür muss der Verein künftig besser Sorge tragen, egal wie und wo die 1. Herren gerade performt. Deine Schlussfolgerung bezüglich einer Repräsentanz des Bereichs im Vorstand teile ich auch deswegen.
Ogorek
 
Beiträge: 197
Registriert: 15.03.09 19:53
Wohnort: Rixdorf // Nuevo Collogne

Re: Junioren 2020/21

Beitragvon Lankwitzer » 20.09.20 15:36

*hochhol*: A- Jugend mit 4 Punkten im unteren Mittelfeld, B - Jugend mit einem 1:1 Achtungserfolg gegen Erna 2, C- Junioren bisher ohne Punkte nach zwei Spielen
Lankwitzer
 
Beiträge: 979
Registriert: 23.12.04 19:58
Wohnort: Berlin-Lankwitz

Re: Junioren 2020/21

Beitragvon Lankwitzer » 04.10.20 13:30

A-Jugend mit Auswärtsieg in Erfurt, B- und C- Jugend mit Niederlagen leider am Ende ihrer Tabellen zu finden, Mund abputzen und weitermachen!
Lankwitzer
 
Beiträge: 979
Registriert: 23.12.04 19:58
Wohnort: Berlin-Lankwitz

Re: Junioren 2020/21

Beitragvon jensolito » 05.10.20 17:42

B und C machen mir schon etwas Sorgen . Regionalliga ja schon ne feine Sache. Saison allerdings noch lange. Drücke die Daumen!
purple haze all in my brain
jensolito
 
Beiträge: 5081
Registriert: 28.03.06 21:30
Wohnort: Berlin 37

Re: Junioren 2020/21

Beitragvon Endi » 06.10.20 08:39

hab einen beitrag gelöscht. passt mal ein bisschen auf, wie ihr schreibt und was für eine wortwahl ihr benutzt.
"fluctuat nec mergitur"
Endi
 
Beiträge: 1756
Registriert: 04.01.03 16:22
Wohnort: Friedrichshain

Re: Junioren 2020/21

Beitragvon Lankwitzer » 10.10.20 20:09

A- Jugend mit Punktgewinn gegen Aue, C - Jugend ohne Chance gegen Erna BSC, kein Ergebnis der B-Jugend bekannt, ist das Spiel ausgefallen?
Lankwitzer
 
Beiträge: 979
Registriert: 23.12.04 19:58
Wohnort: Berlin-Lankwitz

Re: Junioren 2020/21

Beitragvon Lankwitzer » 11.10.20 00:37

Laut fussball.de erster Saisonsieg der B- Jugend gegen Aue :) Weiter so!
Lankwitzer
 
Beiträge: 979
Registriert: 23.12.04 19:58
Wohnort: Berlin-Lankwitz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste