29.08: TeBe vs L47

Rund um unsere Fußballgöttinnen und die TeBe-Fanszene

Re: 29.08: TeBe vs L47

Beitragvon jensolito » 29.08.20 23:07

Vielleicht waren das ja die Herrschaften für die nach 2 Niederlagen gegen gute Gegner auch der Abstieg schon feststand. Meckernde ältere Herren haben bei uns absolut Tradition - das war auch mal irgendwie lustig - aber das wird immer unschöner u nervt manchmal gewaltig.
purple haze all in my brain
jensolito
 
Beiträge: 5046
Registriert: 28.03.06 21:30
Wohnort: Berlin 37

Re: 29.08: TeBe vs L47

Beitragvon TeBEN » 29.08.20 23:28

ping-pong-alex hat geschrieben:11er war absolut berechtigt,

so macht fussball spass,

dürfte mensch supporten, würde ich sagen, so wäre fussball perfekt,

@Mr. Bungle: was war denn das für ein geiler Lichtenberg-Song?

Der Song heißt am wenigsten zu sagen von Von wegen Lisbeth.
TeBEN
 
Beiträge: 1
Registriert: 03.09.19 18:56

Re: 29.08: TeBe vs L47

Beitragvon Bierverteiler » 29.08.20 23:58

habe vorhin auch mit fröhlichen menschen im mommsen stadion telefonieren dürfen. scheint wohl echt gut gewesen zu sein. einzig allein, hip-hop als musik, wurde moniert! mal schauen, wenn mir keine quarantäne oder ähnliches mehr droht, im nächsten jahr vielleicht zusammen den klassenerhalt feiern? auf jeden fall ist es dann auch wieder warm in deutschland. liebe grüße
S'ils n'ont plus de pain, qu'ils mangent de la brioche --- Marie Antoinette (aka Madame Veto)
Bierverteiler
 
Beiträge: 2300
Registriert: 30.11.05 18:42
Wohnort: Cuautitlán Izcalli

Re: 29.08: TeBe vs L47

Beitragvon mr. bungle » 30.08.20 01:57

Kann mich an keinen TeBe-Coach erinnern, der nicht irgendwann massiv genervt war durch gezielte Unmutsäußerungen an die Adresse einzelner Spieler. In dieser Hinsicht ist das Mommse anscheinend durchaus führend. Gab ja auch mal den Blogeintrag eines Hoppers, der das sehr prononciert und witzig auf den Punkt gebracht hat. Vielleicht müssten wir das einfach mal als besondere Attraktion bewerben. :)

Fußball ohne Fluchen und Meckern wäre nicht Fußball. Tatsächlich muss man sich aber immer wieder vor Augen haben, wie jung unsere Truppe ist. Und wie kurz sie erst zusammenspielt. Sie wird sich weiterentwickeln, auch ohne unsere, freundlich ausgedrückt, persönlichen Empfehlungen.

Insgesamt fand ich die Atmosphäre aber absolut positiv. Das Stadion hat die begrenzten Mittel, die man derzeit zur Verfügung hat, genutzt und der Mannschaft, so auch die Rückmeldung von "unten", bestmöglich den Rücken gestärkt.
Wir sind 1,3 Millionen hier.
mr. bungle
 
Beiträge: 8774
Registriert: 06.02.03 02:55
Wohnort: Schöneberg

Re: 29.08: TeBe vs L47

Beitragvon Hans » 30.08.20 07:54

ohne zu meckern oder eine gleich einen wechsel zu fordern....
ich fand aktas in der letzten saison deutlich souveräner, insbesondere in der strafraumherrschung
Hans
 
Beiträge: 1154
Registriert: 31.03.06 21:01
Wohnort: Berlin

Re: 29.08: TeBe vs L47

Beitragvon QBA » 30.08.20 09:43

Könnte mir vorstellen, dass der Trainer auf der Torhüterposition 2-3 wechseln wird im Laufe der langen Saison. Wäre aus meiner Sicht bei über 40 Spielen (mit Pokal) und zwei so jungen Torhütern voll ok.

Gegen Altglienicke hat Fikisi vier mal richtig krass gehalten. Dafür ein paar Schwächen am Ball. Daran wird er sicherluch arbeiten und sich weiter verbessern.
QBA
 
Beiträge: 11423
Registriert: 05.11.06 16:40

Re: 29.08: TeBe vs L47

Beitragvon McGeiz » 30.08.20 13:30

In den ersten 20 Minuten haben mehrere Spieler - auch erfahrene - ohne ersichtliche Not Bälle ins Seitenaus bugsiert.
Das hat sich dann aber weitestgehend gelegt und es ist mir Angst vor Fehlern und Respekt vor der Liga wichtiger als Leichtsinn. Wollert von L47 hat zweimal in die Mitte geklärt.
Fikelsi war in der zweiten Halbzeit absolut souverän und echter Rückhalt.
Das Wichtigste: die Mitspieler suchen ihn und spielen sogar aus kurzer Distanz mit dem Kopf in die Arme - wo unsereins das Herz stehen bleibt.
Sie trainieren fast täglich mit ihm und wissen was er kann.
Für Aktas tut es mir leid, weil ich ihn für vergleichbar gut halte.
Der Vergleich zur Oberligasaison hängt aber m.E.. In der Regio wird häufig gepresst und der Torwart wird attackiert, das hatten wir in der OL so eher selten.
Und wenn einige während des Spiels einen TW-Wechsel fordern, dann ist das einfach nur blöd. Es ist kontraproduktiv den eigenen TW weiter zu verunsichern.
McGeiz
 
Beiträge: 689
Registriert: 22.06.05 21:21
Wohnort: Lichterfelde

Re: 29.08: TeBe vs L47

Beitragvon Simon » 30.08.20 14:26

Fikisi in den ersten beiden Spielen mit absolut starker Leistung, gestern nicht beim Spiel dabei gewesen, aber was ich so mitbekommen habe, war dass er auch gestern einen guten Job gemacht hat. Er wird in der Regionalliga noch sehr nützlich sein, können froh sein, dass er bei uns im Tor steht. In meinen Augen ist er deutlich besser als Aktas
Simon
 
Beiträge: 182
Registriert: 20.05.17 10:35
Wohnort: Schweineöde

Re: 29.08: TeBe vs L47

Beitragvon pusztapunk » 30.08.20 14:37

Und ich kann diesen Vergleich nach zwei Spielen, die ich gesehen habe, überhaupt nicht substanziell führen.
Alles was in und um TeBe passiert wird im Lila Kanal abgesprochen und alles kommt auch so, wie es dort steht. Rainer L., Auskenner
pusztapunk
 
Beiträge: 5926
Registriert: 10.07.06 12:19
Wohnort: Westlich vom Westen

Re: 29.08: TeBe vs L47

Beitragvon Loddar » 30.08.20 14:44

Egal, wer im Tor steht: ich würde es besser finden, wenn ein kleines bißchen weniger über den Torwart gespielt wird. Rückpässe von der Mittellinie bzw. ein Rückpassspiel ab der Mittellinie, das dann beim Torwart endet, finde ich kontraproduktiv. Die Dinger gestern gingen zum Glück immer glimpflich aus. Aber das muss nicht in jedem Spiel der Fall sein.
Der Hund bellt, die Wolken ziehen.
(Persisches Sprichwort)
Loddar
 
Beiträge: 1850
Registriert: 04.04.05 14:12
Wohnort: Google Street View

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Majestic-12 [Bot] und 11 Gäste