"Damals vorm Krieg"-Thread

Rund um unsere Fußballgöttinnen und die TeBe-Fanszene

Re: "Damals vorm Krieg"-Thread

Beitragvon Denis » 31.12.20 18:41

Durch die Reichskriegsflagge hatte man ja auch Gemeinsamkeiten :D
"In den letzten Jahren gab es sehr viele Sponsoren die sich wg. der Rothersgruppierungen von Verein wieder abgewendet haben."

NEUER SONG: https://www.youtube.com/watch?v=jjSAWmacMxg
Denis
 
Beiträge: 10892
Registriert: 03.01.03 15:07
Wohnort: Am Rande des Moab

Re: "Damals vorm Krieg"-Thread

Beitragvon subklewe » 31.12.20 19:10

Habt ihr noch mehr Infos zu unseren BFC-Kontakten von damals?


Außer meiner Erinnerung an diesen Reichsbahner Harald (Wohlmann?), der damals so um die 30 gewesen sein dürfte, kann ich dazu leider nicht mehr beisteuern.
subklewe
 
Beiträge: 62
Registriert: 31.07.06 13:19

Re: "Damals vorm Krieg"-Thread

Beitragvon pusztapunk » 01.01.21 15:01

krautbomber hat geschrieben:edit: hab den thread mal noch umbenannt

Sehr passend, wie ich finde. :lol:
Alles was in und um TeBe passiert wird im Lila Kanal abgesprochen und alles kommt auch so, wie es dort steht. Rainer L., Auskenner
pusztapunk
 
Beiträge: 5992
Registriert: 10.07.06 12:19
Wohnort: Westlich vom Westen

Re: Tennis in Presse, Funk und Fernsehen

Beitragvon krautbomber » 01.01.21 19:28

pusztapunk hat geschrieben:
krautbomber hat geschrieben:edit: hab den thread mal noch umbenannt

Sehr passend, wie ich finde. :lol:


Nicht auf meinen Mist gewachsen:

Denis hat geschrieben:Pro Ausgliederung in einen "Damals vorm Krieg"-Thread, gute Idee.
Tennis, Kuchen, Gala lesen - Ui!-Szene TeBe
krautbomber
Regie
 
Beiträge: 757
Registriert: 01.03.12 00:09
Wohnort: Neukölln

Re: "Damals vorm Krieg"-Thread

Beitragvon Denis » 01.01.21 22:27

Hatten wir das hier schonmal? 1965, TeBe gegen Bayern München 0:8.

Der Kommentator sehr neutral, dafür fasst er sich sehr kurz.

"In den letzten Jahren gab es sehr viele Sponsoren die sich wg. der Rothersgruppierungen von Verein wieder abgewendet haben."

NEUER SONG: https://www.youtube.com/watch?v=jjSAWmacMxg
Denis
 
Beiträge: 10892
Registriert: 03.01.03 15:07
Wohnort: Am Rande des Moab

Re: Tennis in Presse, Funk und Fernsehen

Beitragvon platzbeschauer » 05.01.21 14:01

QBA hat geschrieben:
ping-pong-alex hat geschrieben:
subklewe hat geschrieben:Im Block gab es einen Harald, der mich gerne mit Aufnähern von DDR-Klubs versorgt hat. .



Habt ihr noch mehr Infos zu unseren BFC-Kontakten von damals?


Die Erna und Nordsachsen, größten auf Brautleute, da wollten die Lilafarben auch ein wenig weinrot.
Ein gewisser Rainer L. besitzt bis heute wohl einen Tebe - Pin.
Länge blieb der Kontakt nicht. Die Genossen des MfS lobten so manchen weinroten an die NVA weg, oder stellte Ihnen neue Wohnorte zur Verfügung, weit von Berlin. Der Widerstandskämpfer von der Wuhle, dagegen ,bezog die neue Platte in Hellersdorf.
Mit dem Fall der Mauer, gab es keine Kontakte mehr.
Nach Aussage einiger philo- Bier Trinker,gab es Mal eine Auswärtsfahrt in das Land der ostdeutschen Sprachen, wo Tebe, Erna, Nordsachsen und Bowlingkugelverein Fans gemeinsam unterwegs waren und völlig unschuldige Konsum und HO Kaufhallen in den Orten vom Alkohol befreiten.
platzbeschauer
 
Beiträge: 348
Registriert: 17.02.12 11:49

Re: "Damals vorm Krieg"-Thread

Beitragvon jensolito » 05.01.21 14:35

Denis hat geschrieben:Hatten wir das hier schonmal? 1965, TeBe gegen Bayern München 0:8.

Der Kommentator sehr neutral, dafür fasst er sich sehr kurz.



Gab's ggf. bereits, aber sehenswert, trotz der "Vorführung".
Also ich konnte mal vor der Umkleidekabine mit Gerd Müller - vermittelt durch Hermann G. - (anlässlich eines Testspiels gegen die FCB Amas) sprechen. Auf Tebe angesprochen meinte er, "da habe ich oft viele Tore geschossen". Er erzählte auch mit sichtbarer Freude von diesem Aufstiegskick , ich vom für mich bitteren 0:9 (er traf 5 x) in München und einem Gespräch mit ihm in den 70ies.
Als Student lernte ich bei meinem Job mal einen älteren Herrn kennen, der jedem bayrischen Klischee entsprach und der beim Aufstiegsspiel in Berlin war. Bekam feuchte Augen: "Mei, war des schee damois" Er erzählte von seinen West-Berlin-Eindrücken, heftigen Trinkgelagen davor und danach, Platzsturm und sehr feuchtfröhlicher Rückfahrt "durch die Ostzone".
Bericht bietet u.a. den Kassettenwechsel, den Spieler Adolf Kunstwadl und die obligatorischen Schlachtenbummler. "Kinder", seid doch vernünftig... und Oskar Klose, gebürtiger Cotbusser, BR-Radio-Legende in der Spielertraube.
purple haze all in my brain
jensolito
 
Beiträge: 5106
Registriert: 28.03.06 21:30
Wohnort: Berlin 37

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste