Rip Willibert Kremer

Rund um unsere Fußballgöttinnen und die TeBe-Fanszene

Rip Willibert Kremer

Beitragvon jensolito » 26.12.21 11:14

Unser Ex-Trainer aus den Mid-90ies ist in der Nacht zum 24.12. mit 82 Jahren gestorben.
An anderer Stelle wurde das bereits gepostet.
Besonders für den Werksclub hatte er eine ganz besondere Bedeutung.
purple haze all in my brain
jensolito
 
Beiträge: 5310
Registriert: 28.03.06 21:30
Wohnort: Berlin 37

Re: Rip Willibert Kremer

Beitragvon 3 T age B art » 26.12.21 21:59

Wusste gar nicht, dass der nach uns keinen Verein mehr trainiert hat.
Stadt : Berlin
Verein : Tennis Borussia
3 T age B art
 
Beiträge: 370
Registriert: 20.08.05 23:54
Wohnort: T egel / B erlin

Re: Rip Willibert Kremer

Beitragvon McGeiz » 27.12.21 12:43

Die Saison 92/93 mit ihm war lange Zeit ziemlich geil.
In der Meisterschaft ungeschlagen, 5 Remis. Einige Kantersiege.
An den ersten Sieg in der Wuhlheide kann ich mich noch erinnern.
Was für ein Hass uns entgegenschlug. Das war neu.
In der 2. Liga ging es dann bergab. Die Altstars wie Theiss, Schröder und Co. waren m.E. mit dem Tempo überfordert.
Dann musste Jack White seinen Freund entlassen und sagte später, dass dies sein größter Fehler gewesen sei.
Später holte er ihn zurück, Dann konnte man nicht mehr an die alten Erfolge anknüpfen.
Trotzdem ein Trainer, der mir positiv in Erinnerung bleibt.
R.I.P.
McGeiz
 
Beiträge: 831
Registriert: 22.06.05 21:21
Wohnort: Lichterfelde

Re: Rip Willibert Kremer

Beitragvon jensolito » 27.12.21 16:51

Besser kann man es nicht zusammenfassen.

Ja, der Hass war unglaublich - und da war von einer gefälschten Bankbürgschaft noch nicht die Rede.
Zwei nette, ältere Unioner mit Kutte und Schnäuzer warnten uns noch. Nehmt lieber die Schals ab… wir glaubten ihnen nicht … und dann ging es ab…
purple haze all in my brain
jensolito
 
Beiträge: 5310
Registriert: 28.03.06 21:30
Wohnort: Berlin 37

Re: Rip Willibert Kremer

Beitragvon ping-pong-alex » 27.12.21 17:12

das erste spiel gegen Nordsachsen und gleichzeitig das erste aufstiegsspiel in die 2.liga; nie zuvor in der wuhlheide gewesen, naiv mit einem kumpel und TeBe-Schal auf einer Schwalbe hingefahren; irgendwo im wald geparkt; die ersten Unioner in meinem leben (trugen diese klassischen jeansjacken) gesehen und meinen ersten satz von einem Unioner gehört :" vor dem spiel trinken wir ein bier hinterher bekommst Du eins auf die schnauze" - friendly-wellcome-zone

dann das Tor von Brent Goulet zum 0:1 und der versuch, den gästeblock zu stürmen:der rest istgeschichte

Willibert war schon ein guter auch wenn die rückholaktion nicht ideal war: R.I.P.
ich war Tebe-ich bin TeBe- ich werde TeBe sein

Der Internationalismus hört am Strafraum auf

El pueblo unido jamas será vencido

https://www.youtube.com/watch?v=Cuzl_QTBlWI
ping-pong-alex
 
Beiträge: 6444
Registriert: 06.01.03 17:54
Wohnort: ex ökonomische & politische Einheit Westberlin

Re: Rip Willibert Kremer

Beitragvon McGeiz » 27.12.21 21:21

Wochen vor dem ersten Zusammentreffen erschienen schon ein paar Nordsachsen bei unserem Auswärtsspiel in Velten und haben gepöbelt. Beide waren ja in ihren Staffeln auf Meisterkurs.
Die Einheimischen meinten sinngemäß, dass die früher schon zu DDR-Zeiten so scheiße waren und die deshalb keiner leiden kann.
Ich habe in der Wuhlheide beim Führungstreffer und dümmlich-naiv gezeigter Begeisterung eine Bierdusche bekommen und wurde angehalten in den TeBe-Block zu gehen.
Ich bin mir nicht mehr sicher, ob es jenes Spiel war: einmal hat der Stadionsprecher sogar gegen uns gehetzt: "heute zeigen wir es den Motzkis".
McGeiz
 
Beiträge: 831
Registriert: 22.06.05 21:21
Wohnort: Lichterfelde

Re: Rip Willibert Kremer

Beitragvon ping-pong-alex » 27.12.21 23:30

McGeiz hat geschrieben:Ich bin mir nicht mehr sicher, ob es jenes Spiel war: einmal hat der Stadionsprecher sogar gegen uns gehetzt: "heute zeigen wir es den Motzkis".


Nein, diese sympathische Begrüßung hatte André Rolle ein paar Jahre später abgeliefert: wobei die Wortwahl schon kurios war: das Gejammere über angebliche Benachteiligungen und Ungerechtigkeiten ist ja DIE Spezialität in der Wuhlheide; die Motzkis sind sie also folglich selber
ich war Tebe-ich bin TeBe- ich werde TeBe sein

Der Internationalismus hört am Strafraum auf

El pueblo unido jamas será vencido

https://www.youtube.com/watch?v=Cuzl_QTBlWI
ping-pong-alex
 
Beiträge: 6444
Registriert: 06.01.03 17:54
Wohnort: ex ökonomische & politische Einheit Westberlin

Re: Rip Willibert Kremer

Beitragvon Hans » 28.12.21 10:13

über kremer zu Nordsachsen...
da bin ich doch froh, dass auch andere bei erzählungen aus den 90igern immer schnell beim schrecken aus dem walde landen. :D
Hans
 
Beiträge: 1229
Registriert: 31.03.06 21:01
Wohnort: Berlin

Re: Rip Willibert Kremer

Beitragvon sebastian » 28.12.21 11:22

Schade, daß von offizieller Vereinsseite so gar nichts gekommen ist. Zwei Kondolenzsätze können doch nicht so schwer sein, zumal ja (zum Glück) nicht allzu oft ein ehemaliger TeBe-Trainer stirbt.
"Da sieht man ja auch von dieser sequentiellen Gruppe, welches Geistes Mutters Kind sie sind." (Jems R., Sprachwissenschaftler)
sebastian
 
Beiträge: 1627
Registriert: 04.01.03 23:13
Wohnort: Steglitz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste