Paul-Rusch-Pokal 22/23

Rund um unsere Fußballgöttinnen und die TeBe-Fanszene

Re: Paul-Rusch-Pokal 22/23

Beitragvon radikalemitte » 27.10.22 08:02

Das Spiel war nicht gut. Ein wenig lag es sicher am kleinen Platz, aber natürlich müsste bei dem Klassenunterschied mehr kommen. Aber was ich lobend erwähnen möchte, ist die gute Organisation von Rotation. Das lief alles sehr reibungslos. Politisches Statement zum Auftakt. Nette Ordner*innen. Und für die Arschgeigen, die sich daneben benommen haben, können sie ja nix.
radikalemitte
 
Beiträge: 796
Registriert: 03.04.10 01:12
Wohnort: hertzbergplatz

Re: Paul-Rusch-Pokal 22/23

Beitragvon BRB-Jörg » 27.10.22 08:24

radikalemitte hat geschrieben:Das Spiel war nicht gut. Ein wenig lag es sicher am kleinen Platz, aber natürlich müsste bei dem Klassenunterschied mehr kommen. Aber was ich lobend erwähnen möchte, ist die gute Organisation von Rotation. Das lief alles sehr reibungslos. Politisches Statement zum Auftakt. Nette Ordner*innen. Und für die Arschgeigen, die sich daneben benommen haben, können sie ja nix.


Das politische Statement habe ich dort, wo ich stand, nicht mitbekommen. Ansonsten zu wenig Tickets gedrückt, teilweise über 20min Wartezeit am einzigen Bierstand und die Arschgeigen haben keinen einzigen Ordnungsgong bekommen. Als Toiletten gab es für etwa 450 Zuschauer zwei Dixis. So gut fand ich die Organisation persönlich nicht. Dass sämtliche Leute vom Verein sehr nett wären, habe ich wiederum auch so empfunden.
BRB-Jörg
 
Beiträge: 2418
Registriert: 26.05.03 12:45
Wohnort: Mariendorf

Re: Paul-Rusch-Pokal 22/23

Beitragvon BRB-Jörg » 27.10.22 09:01

KarlHeinzRumgeklicke hat geschrieben:Ja klar, machen wir hier ruhig weiter einen auf Zwecksoptimismus. Hat ja bislang auch super funktioniert.

Wow, kein Gegentor, und das gegen ein Neunt-Ligisten. Richtig, unsere bärenstarke "Zweete" hat gegen diese Manschaft ein Gegentor kassiert ... beim 7:1 im Punktspiel vor drei Wochen.

Aber der Kunstrasen, der kleine Platz, das Wetter, die nicht ganz so hohe Motivation gegen so eine Spackomannschaft, dann noch in der Woche abends, bla, bla, bla ...

Ja, auch unter Zschiesche hatten wir Grottenspiele gegen unterklassige Mannschaften, aber nicht gegen 9. Liga, und außerdem wurden wir danach (wie davor) wieder mit geilen Punktspielen belohnt.

War auch wieder eine Superidee von unserem Trainerteam, nicht die verunsicherte Erste Elf sich mal den Frust von der Seele schießen und Spielverständnis üben zu lassen, sondern mit einer halben B-Elf aufzulaufen, die so nie wieder zusammen auf dem Platz stehen wird.

Es war auch wesentlich wichtiger, die komplette Mannschaft vor Beginn der zweiten Halbzeit auf die andere Seite zu schicken, wo dem Vorsitzenden von jedem Einzelnen(!) per Handschlag(!) gehuldigt wurde.
Sicher das richtige Zeichen in Zeiten steigender Infektionszahlen.

A pros pos unser Vorsitzender ... aber lassen wir das ...


In Chóśebuz wetzt man schon die Messer ...


Habe wenig von Zweckoptimismus gelesen. Gegen einen Achtligisten nur 0:1 zu gewinnen, ist sicherlich schwach und lag auch unter meinen Erwartungen. Es macht aus meiner Sicht aber wenig Sinn, auf die Mannschaft noch mehr einzuprügeln. Dass sie nicht regionalligatauglich ist, darüber besteht sicherlich Konsens. Dass unser Trainerteam Fehler macht, wissen wir auch. Die Frage ist halt, wie wir durch die Saison kommen. Durchhalteparolen braucht niemand, aber letztlich muss man der Realität auch ins Auge sehen. Der große Unbekannte mit dem noch größeren Geldkoffer wird nicht kommen, wir werden absteigen und auch aus dem Pokal fliegen, sobald wie einen Ober- oder Regionalligisten zugelost bekommen. Ist für mich alles gesetzt. Ich bin nicht glücklich darüber, wahrlich nicht. Aber ich werde mir den Spaß an TeBe dadurch nicht nehmen lassen und die Mannschaft weiter unterstützen, solange ich sehe, dass sie Bock hat. Dass die meisten Spieler im Sommer wieder weg sein werden, ist bei TeBe ja ohnehin nichts Neues und wir rennen alle trotzdem weiter hin...
BRB-Jörg
 
Beiträge: 2418
Registriert: 26.05.03 12:45
Wohnort: Mariendorf

Re: Paul-Rusch-Pokal 22/23

Beitragvon TeBEN » 27.10.22 13:06

BRB-Jörg hat geschrieben:
radikalemitte hat geschrieben:Das Spiel war nicht gut. Ein wenig lag es sicher am kleinen Platz, aber natürlich müsste bei dem Klassenunterschied mehr kommen. Aber was ich lobend erwähnen möchte, ist die gute Organisation von Rotation. Das lief alles sehr reibungslos. Politisches Statement zum Auftakt. Nette Ordner*innen. Und für die Arschgeigen, die sich daneben benommen haben, können sie ja nix.


Das politische Statement habe ich dort, wo ich stand, nicht mitbekommen. Ansonsten zu wenig Tickets gedrückt, teilweise über 20min Wartezeit am einzigen Bierstand und die Arschgeigen haben keinen einzigen Ordnungsgong bekommen. Als Toiletten gab es für etwa 450 Zuschauer zwei Dixis. So gut fand ich die Organisation persönlich nicht. Dass sämtliche Leute vom Verein sehr nett wären, habe ich wiederum auch so empfunden.

Rotation spielt ja nicht jede Woche gegen TeBe, daher verständlich dass nicht alles super war.
TeBEN
 
Beiträge: 86
Registriert: 03.09.19 17:56

Re: Paul-Rusch-Pokal 22/23

Beitragvon BRB-Jörg » 27.10.22 14:18

TeBEN hat geschrieben:Rotation spielt ja nicht jede Woche gegen TeBe, daher verständlich dass nicht alles super war.


Für mich auch, klar. Ich bezog mich ja auch ausschließlich auf die ausdrückliche positive Erwähnung, die ich eben gänzlich anders erlebt habe.
BRB-Jörg
 
Beiträge: 2418
Registriert: 26.05.03 12:45
Wohnort: Mariendorf

Re: Paul-Rusch-Pokal 22/23

Beitragvon radikalemitte » 27.10.22 14:26

Ich stand direkt bei den Klos. Es gab zu keinem Zeitpunkt eine Schlange. Und Bier wollte ich nicht. Das kann ich nicht beurteilen ;) Und ich meine, ein „Kein Platz für Rassismus“-Banner gesehen zu haben beim Reinkommen.
radikalemitte
 
Beiträge: 796
Registriert: 03.04.10 01:12
Wohnort: hertzbergplatz

Re: Paul-Rusch-Pokal 22/23

Beitragvon BRB-Jörg » 27.10.22 14:39

radikalemitte hat geschrieben:Ich stand direkt bei den Klos. Es gab zu keinem Zeitpunkt eine Schlange. Und Bier wollte ich nicht. Das kann ich nicht beurteilen Und ich meine, ein „Kein Platz für Rassismus“-Banner gesehen zu haben beim Reinkommen.


Okay, ich stand auf der Gegengerade und das Banner wurde in die andere Richtung gehalten. Wenn es so ist: Sehr lobenswert.
BRB-Jörg
 
Beiträge: 2418
Registriert: 26.05.03 12:45
Wohnort: Mariendorf

Re: Paul-Rusch-Pokal 22/23

Beitragvon Lütte » 27.10.22 16:09

BRB-Jörg hat geschrieben: wir werden absteigen und auch aus dem Pokal fliegen, sobald wie einen Ober- oder Regionalligisten zugelost bekommen. Ist für mich alles gesetzt. Ich bin nicht glücklich darüber, wahrlich nicht. Aber ich werde mir den Spaß an TeBe dadurch nicht nehmen lassen und die Mannschaft weiter unterstützen, solange ich sehe, dass sie Bock hat. Dass die meisten Spieler im Sommer wieder weg sein werden, ist bei TeBe ja ohnehin nichts Neues und wir rennen alle trotzdem weiter hin...


+1 und danke. #tebespirit
Lütte
 
Beiträge: 311
Registriert: 11.12.18 22:07

Re: Paul-Rusch-Pokal 22/23

Beitragvon mr. bungle » 27.10.22 16:38

LilaChris hat geschrieben:Sorry Bungle. Kannst du auf mich schieben.


Mach ich aber nicht. :) Ich frag mich eher, weshalb der BFV (grundsätzlich ja einer der besseren Verbände) es 25 Jahre nach Etablierung des Internets immer noch nicht gebacken bekommt, solche Infos schnell abrufbar unter einem entsprechenden Menüpunkt und jenseits eines überfrachteten PDFs zur Verfügung zu stellen. Jedesmal wieder nervig, sich auf der Suche nach Infos durch deren Seiten zu wühlen.

Gestern wieder kein Befreiungsschlag, Kunstrasen und eigene Gesetze hin oder her. Wenn es trotz deutlichen Übergewichts bei vier Ligen Unterschied nur zu einem Törchen langt, wie soll das da gegen Profiverteidiger und Profikeeper klappen. Da wir uns derzeit auf vier oder zumindest drei Absteiger einstellen müssen, müssten wir schon die ″Liga der kleinen Fünf“ gewinnen für den Klassenerhalt. Fühlt sich aktuell recht utopisch an.

Ich hoffe, wir werden zumindest um den Klassenerhalt mitspielen. Wenn es am Ende knapp nicht reicht, ist das immer noch was anderes als wenn bereits im Februar sämtliche Messen gelesen sind. Wahrscheinlich können Zwickau, Aue, Halle aktuell mehr für uns tun als wir selbst.

Das Positivste derzeit ist noch der intakte Team-Spirit, aber das allein ist halt zu wenig. Letztlich kann man der Truppe keinen großen Vorwurf machen.

Die Kunst besteht tatsächlich darin, den Spaß an TeBe nicht zu verlieren, volle Zustimmung. Zumal am ehesten die Klubs überleben, deren Umfeld eine gewisse Misserfolgsresilienz mitbringt. Trainiert darin sind wir ja zum Glück.
Und niemals vergessen, Blutdruck messen!
mr. bungle
 
Beiträge: 9384
Registriert: 06.02.03 01:55
Wohnort: Schöneberg

Re: Paul-Rusch-Pokal 22/23

Beitragvon Farin » 28.10.22 20:23

Weiß jemand evtl auch, wann ausgelöst wird?

Ich finde im Übrigen auch, dass die BFV Seite ein Graus ist, nichts findet man dort auf Anhieb.
"Die Leute halten schlechtes Benehmen doch nur deshalb für eine Art Vorrecht, weil ihnen keiner aufs Maul haut."
Farin
 
Beiträge: 370
Registriert: 21.11.05 16:18
Wohnort: W-Dorf

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], QBA und 16 Gäste