Bowlingkugelverein: Schwere Missbrauchsvorwürfe gegen Jugendtrainer

Meckerecke und Frittenfettwünsche

Bowlingkugelverein: Schwere Missbrauchsvorwürfe gegen Jugendtrainer

Beitragvon pusztapunk » 19.08.17 12:58

Der Tagesspiegel hat geschrieben:Die Vorwürfe umfassen einen Zeitraum von mehreren Monaten. Nach Informationen des Tagesspiegel sollen die „Erniedrigungsrituale“ unter anderem so ausgesehen haben: Ein Trainer soll einem der Spieler einen ordinären Spitznamen gegeben haben. Dann soll er den Jugendlichen angewiesen haben, diesen Spitznamen aus dem Hotelzimmer zu rufen. Dieser Spieler soll dann auch angewiesen worden sein, die benutzen Badelatschen eines der Trainer zu lecken, was er widerwillig getan haben soll.

Ein dritter Spieler soll die Anweisung erhalten haben, an den getragenen Socken eines der Trainer zu riechen und dessen getragene Unterhosen anzufassen. Der Spieler habe das widerstrebend getan. Zwei der Spieler sollen angewiesen worden sein, an einem rostigen Heizungsrohr zu lecken, bis ihre Zungen schwarz geworden seien. Außerdem hätten die beiden Spieler die Anweisung erhalten, Staub vom Fußboden zu essen. Auch dies hätten sie, wider Willens, gemacht.

Zu den Methoden der Trainer sollen ohnehin regelmäßig verteilte Nackenschläge, Beleidigungen und Drohungen mit Ausschluss aus der Mannschaft gehört haben. Einmal soll einer der Trainer einen Spieler gezwungen haben, sich wie ein Hund unter einen Tisch zu setzen und dort zu warten.

Weiterlesen...
Alles was in und um TeBe passiert wird im Lila Kanal abgesprochen und alles kommt auch so, wie es dort steht. Rainer L., Auskenner
pusztapunk
 
Beiträge: 5370
Registriert: 10.07.06 12:19
Wohnort: Westlich vom Westen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste