Antifademo in Friedrichshain am Freitag 19 Uhr

Fußball ohne Tennis & alljemeinet Rumschäkern

Beitragvon Lila-Weiss-OstBerlin » 17.03.06 13:33

Alex, das Ding ist keine Ente und schon seit Wochen angemeldet. Die NPD Berlin macht in den nächsten 2Monaten ca.3 Aufmärsche in Berlin.
Lila-Weiss-OstBerlin
 

Beitragvon Bierverteiler » 17.03.06 13:35

Man kann das übrigens auch unter einer Homepage einsehen, die ich jetzt hier nicht verlinken werde.
S'ils n'ont plus de pain, qu'ils mangent de la brioche --- Marie Antoinette (aka Madame Veto)
Bierverteiler
 
Beiträge: 2286
Registriert: 30.11.05 18:42
Wohnort: Cuautitlán Izcalli

Beitragvon Lila-Weiss-OstBerlin » 17.03.06 13:48

Wegen der Demo heute. Die Neonazis(vermutlich ausm KS TOr-SPektrum) haben eine Gegendemo angemeldet und bewilligt bekmmen. Diese Demo läuft von der Weitlingstrasse(wahrscheinlich Bhf-Lichtenberg) nach Magdalenstrasse(eine U-Bahnstation vor Frankfurter Allee aus Lichtenberg kommend).

RBB stempelt es quasi als Extremisten-Happing an:
http://rbb-online.de/_/nachrichten/poli ... 86200.html

Samstag finden 4Demos statt.
Boxi - Die Antifa
Charlottenburg - NPD
Potsdam - Die Antifa
Irgendwo - Türkische Nationalisten
Lila-Weiss-OstBerlin
 

Beitragvon mr. bungle » 17.03.06 18:19

Salomon hat geschrieben:@ Mr. Bungle, ich gebe zu, ich weiß keinen Rat. Ich bestreite nicht, dass es rechte Gewalt gibt. Auch die Notwendigkeit der Gegenwehr steht außer Frage. Aber wie? Und wer wäre dabei mein Partner? Die, die ich mit der selben Entschiedenheit ablehne?


Deine Aversion gegenüber Totalitarismus will ich dir nicht madig machen, natürlich sind Ideologien immer dafür anfällig. Ob politische Utopien zwangsläufig zu totalitären Strukuren führen, mag ja eine interessante Diskussion sein, ist hier aber nicht Thema, denn hier geht es nicht um große Politik, sondern um eine reale Alltagsgefahr. Und ich kann nicht verstehen, wie man Antifaschisten mit "der gleichen Entschiedenheit" ablehnt wie bekennende Faschisten. Ich hoffe, das ist nicht wirklich dein Ernst. Du hast dich vermutlich keine zehn Sekunden mit Kritik und Praxis auseinandergesetzt, unterstellst denen aber schon aus Reflex und weil mal irgendwer "Counterschwein" zu dir gesagt hat, dass sie die Errungenschaften der bürgerlichen Revolution bekämpfen - ist das nicht ein bisschen sehr oberflächlich? Ich weiß auch nicht, weshalb "Antifaschist" so ein Reizwort für dich ist, denn eigentlich sollte Antifaschismus doch eine Selbstverständlichkeit für jeden sein, dem etwas an den westlichen Werten liegt. Und wenn du hier mit den 20er Jahren argumentierst, solltest du nicht vergessen, dass Teile des bürgerlichen Lagers aus Aversion gegen den Kommunismus genau den Nazis an die Macht verholfen haben, anstatt sie zu bekämpfen.

Angriffe auf Menschen wegen Herkunft, Rasse, Religion oder sexueller Orientierung werden nicht von Antifaschisten begangen, sondern von Nazis. Warum ein wahrlich harmloser Aufruf bei dir mehr Übelkeit hervorruft als der traurige Anlass dieser Demo, bleibt mir deshalb ein Rätsel. Ich weiß immer noch nicht, welche Passagen so skandalös sein sollen. In erster Linie wird die durch die Autnonomen Nationalisten ausgehende Gefahr absolut realistisch dargestellt. Die Vokabeln "Hausbesetzer" und "Antifaschist" reichen dann aber schon, um bei dir die Alarmglocken schrillen zu lassen. Schonmal drüber nachgedacht, dass diese beiden Attribute die Motive für den Mord an Silvio Meier darstellten und deshalb durchaus von Bedeutung sind? Befestige spaßeshalber doch mal einen "Gegen Nazis"-Aufnäher an deiner Jacke und spaziere damit durch ausgewählte Ortschaften Brandenburgs – ich garantiere dir einen ungleich höhreren Nervenkitzel als ohne diesen.

Ich finde es schade, dass die Berechtigung eines solche Aufrufes überhaupt diskutiert werden muss. Guck mal ins Forum deines Ex-Clubs, selbst dort (!) werden bisweilen Antifa-Aufrufe gepostet, ohne dass das gleich einen Sturm der Empörung auslöst. Da sollte das bei uns doch allemal möglich sein. Ich jedenfalls stolz auf den guten Ruf, den TeBe in Antifa-Kreisen besitzt und hoffe, dass heute abend einige von uns am Start sein werden. (leider werde ich wohl passen müssen - höhere Gewalt)

Falls noch Diskussionsbedarf besteht, schlage ich vor, das per E-Mail fortzusetzen. Von mir aus auch am Telefon.
mr. bungle
 
Beiträge: 8563
Registriert: 06.02.03 02:55
Wohnort: Schöneberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste