Frauen- und Mädchenfußball in Berlin

Fußball ohne Tennis & alljemeinet Rumschäkern

Frauen- und Mädchenfußball in Berlin

Beitragvon eintracht » 05.06.22 15:48

Rekordverdächtige Kulisse für Spiel von U17-Juniorinnen:
1.200 Zuschauende am Samstag im U.nion-Stadion (wurde am WE in Berlin irgendwo vor größerer Kulisse gekickt?)
Das 0:2 war aus Berliner Sicht kein ideales Hinspiel-Ergebnis (Halbfinale um Deutsche Meisterschaft):
aber wenn so was mal passiert, dann doch bitte gerne wieder gegen Eintracht-Mädels ;-)
https://frauen.eintracht.de/news/doppel ... ieg-142249
eintracht
 
Beiträge: 245
Registriert: 13.01.18 19:01
Wohnort: Charlottenburg

Re: Frauen- und Mädchenfußball in Berlin

Beitragvon El_Molle » 06.06.22 22:45

Das Frauen-Finale im Landespokal hatte heute mit 1650 Leuten auch deutlich mehr Publikum als das Finale der Herren.
Ob es am nicht völlig überzogenen Einheitspreis lag oder an der Tatsache, dass mit Türkiyemspor mindestens eines der beiden Team ordentlich mobilisiert hatte (das andere Team war halt Viktoria)...
Türkiyemspor gewinnt verdient mit 2:0 und dürfte demnächst auch in Richtung 2. Liga anklopfen.
El_Molle
 
Beiträge: 450
Registriert: 11.04.15 02:10
Wohnort: Punk Cow

Re: Frauen- und Mädchenfußball in Berlin

Beitragvon Mika » 08.06.22 21:29

Das Frauenfußballfinale hat mich (mal wieder) begeistert. Zur Fairness muss man aber auch sagen, dass selbst Viktoria einen okayen Support hatte und viele Fans wohl auch von den Förstern da waren, da deren Zweite das Finale der Zweiten Mannschaften gewonnen hat. Anyway, ein richtig tolles Spiel mit großartiger Kulisse.

Leider wird es für Türkiyemspor nur schwer, aufzusteigen. Sie hatten nicht gemeldet, weil es vom DFB einige Auflagen gibt, die der Verein nicht stemmen kann (oder möchte), darunter sowas wie eine bezahlte Presseperson, wenn ich mich richtig erinnere. Eigentlich eine Frechheit, dass der größte Verband der Welt (und wohl einer der reichsten) es in solchen Fällen nicht einmal schafft, Fördergelder bereit zu stellen.
Mika
 
Beiträge: 934
Registriert: 18.04.14 02:10

Re: Frauen- und Mädchenfußball in Berlin

Beitragvon eintracht » 10.06.22 19:31

BFV-Berichte zu den Landespokal-Finalspielen:
https://www.berliner-fussball.de/spielb ... or-siegen/

Weiterer Türkiyemspor-Aufschwung wäre wahrlich erfreulich, wenn dort weiterentwickelt wird wie bisher (selbst jahrelang wertvolle Aktivitäten & nette Begegnungen miterlebt)
… wir sind zudem noch zumindest ein klein wenig verbunden über deren aktive Spielerin Aylin Yaren, die ja früher für TeBe in der Bundesliga kickte und nun ebenfalls Hawar.help bzw. Scoring Girls mitträgt:
https://www.youtube.com/watch?v=P4XttBxGWpo

2022/23 dürfte jedoch ne RL-Saison mit gleich mehreren ambitionierten Berliner Teams werden:
U.nion wohl zu favorisieren – zumindest wollen die ja perspektivisch sogar in die 1. Liga und in der Region wohl auch Turbine Konkurrenz machen. Deren neue Trainerin kennt Berliner Talente & dürfte vergleichsweise viel Budget erhalten
https://www.fc-union-berlin.de/de/Nordsachsen ... haft-963R/

Viktoria in den letzten Jahren ja auch mit Aufwärtstrend – bis hin zu RL-Spitzenfeld

Frisch in die RL aufgestiegen nun H.ertha 03 Zehlendorf: passt auch dank jahrelang intensiver Juniorinnenarbeit (U17 ja auch 2022/23 weiterhin in Bundesliga) - mal sehen, welche Talente diesmal zu den Frauen aufrücken.

Zudem aus BFV-Gebiet weiter in RL Nordost dabei: ambitioniertes Hohen Neuendorf (verpflichteten gerade Thomas Remark, der ja zu Saisonbeginn noch unsere U14-Jungs trainierte) und Stern 1900.

- - - - - - -

Juniorinnen
… bei den bisherigen Finalspielen räumte U.ion am vergangenen WE schon mal alles ab (D- plus C-Juniorinnen):
https://www.berliner-fussball.de/spielb ... t-doppelt/
und
„Am 12. Juni spielen die B-Juniorinnen des 1. FC Nordsachsen Berlin und von Viktoria Berlin das Endspiel des BFV-Pokals.“ (freier Eintritt):
https://www.berliner-fussball.de/news/f ... niorinnen/

- - - - - - -

Aktuelle FuWo bietet umfangreiche Berichte zu den jüngsten Spielen im Frauen- und Mädchenbereich.

*****************

TeBe-Frauenfußball?
Wenn schon der Verein weiterhin nix meldete (...), dann immerhin ne aktuelle Erinnerung aufgrund BFV-Jubiläum:
https://www.berliner-fussball.de/news/1 ... bis-heute/
eintracht
 
Beiträge: 245
Registriert: 13.01.18 19:01
Wohnort: Charlottenburg

Re: Frauen- und Mädchenfußball in Berlin

Beitragvon eintracht » 11.07.22 21:51

jetzt will auch noch Viktoria zeitnah hoch in die Bundesliga
… und zwar gleich vielfältig mit frischem Wind:
https://www.fcviktoria.com/
Belebend auch deren Insta-Präsenz. Dagegen sind Online-Auftritte von manch Vereinen mit RL-Männerteams ne Schlaftablette…

Na dann freu ich mich mal auch auf somit angekündigte sportliche Spannung in der RL-Saison 22/23 (U.nion will ja auch den Zwischenschritt 2. Bundesliga packen…)
Bin auch gespannt, ob bzw. wie die vielfältigen Ambitionen (u.a. Gleichberechtigungen) gelingen werden: namhafte Frauen-Führungsriege (bzw. Gesellschafterinnen...) inkl. u.a. Weltmeisterin Ariane Hingst und Vattenfall-Chefetage. Weiterer Support u.a. durch Schwimm-Franzi und Düzen Tekkal. Vorbild aus USA wird genannt…

Also mal sehen, ob auch eher skeptische Stimmen überzeugt werden können. Doch auffällig viele große Worte & Nennungen rund um „Investment“ (Viktorias bereits bekannter Männer-Investor aus Hamburg mischt weiter…).
Bereits vor erstem Anpfiff auf dem Platz wurde ja schon vielerorts viel publiziert…

Gut umfassender Artikel in aktueller FuWo.
Woanders wurde sogar TeBe inkl. unserer "Charly" Streuffert mit eingebunden:
https://www.rbb24.de/sport/beitrag/2022 ... sball.html

In diesem Sinne alles Gute - wenn es die Gesellschaft und den Frauen- und Mädchenfußball nun wirklich voranbringt. Vielleicht kann dann ja bei der nächsten Frauenfußball-EM auch mal ne Spielerin aus einem Berliner Verein genannt werden...
eintracht
 
Beiträge: 245
Registriert: 13.01.18 19:01
Wohnort: Charlottenburg

Re: Frauen- und Mädchenfußball in Berlin

Beitragvon eintracht » 30.08.22 11:57

Top-Spiel gleich am 1. Spieltag der RL Nordost:
Viktoria vs U.nion 1:2 vor 700 stimmungsvollen Zuschauenden
(unsere 1. Männer hatten am Mommsenstadion-Freitag in der Männer-RL vs. H.ertha ja keine 200 weniger...).
Wirkt bisher schon recht erfreulich & spannend, was die Vereine da so stemmen und wie aktuell auch vielen Berliner Nachwuchsspielerinnen ordentliche Perspektiven geboten werden.
Beide Vereine wollen Berlins Frauenfußball ja endlich wieder in die Bundesliga bringen und bezahlen dafür nun auch alle Spielerinnen (Köpenick-Staff sogar gleich doppelt hauptamtlich, wobei dort ja wohl auch vom Gesamt-Verein hinreichendes Budget...).

Grundsätzliche Hürden bleiben jedoch auch nach so nem Spiel zu erwarten: wünsche den Vereinen weiterhin viel Ausdauer.

***

und unsere Frauen- und Mädchenfußballabteilung?
Soweit nix neues gemeldet - kontinuierliche Verbesserungen auch nach viel Geduld & Input weiterhin nicht spürbar (Worte gab es ja genug vom Verein bzw. in der Abteilung - aber lassen wir es besser...).
Immerhin jedoch gibt es ja noch schöne Erinnerungen in Sonderbeilage der aktuellen FuWo: mit umfangreicher Darstellung der lila-weißen Frauen von damals.
eintracht
 
Beiträge: 245
Registriert: 13.01.18 19:01
Wohnort: Charlottenburg

Re: Frauen- und Mädchenfußball in Berlin

Beitragvon Mayras » 30.08.22 15:25

Hallo eintracht,
ich bin die Nadin. Du erinnerst dich bestimmt. Ich war die, die vor 700 stimmungsvollen zuschauenden das Siegtor erzielt hat. Die 500,-- Siegprämie und einen Teil meines 1000 Euro Grundgehalts spende ich meiner Freundin Lotte, die gerne bei TeBe spielen möchte.
Mayras
 
Beiträge: 341
Registriert: 13.02.19 16:59

Re: Frauen- und Mädchenfußball in Berlin

Beitragvon eintracht » 30.08.22 19:57

Hi Nadin,
sei mir nicht böse, aber Namen… wir hatten auch mal was mit Schweden und so, stimmts? Aber klar erinnere ich mich an dich - Saison um 2016/2017 an nem Wochenende zu früher Uhrzeit: du hast die damals jüngsten Eichkampgirls als "Einlaufkind" aufs Spielfeld begleitet. Julius-Hirsch-Anlage zusammen mit einigen anderen TeBe-Fans (die zumindest teils auch heute noch im LK aktiv sind).
Ernsthaft: war ne richtig coole Aktion von euch, welche bei den Ex-Eichkampgirls in toller Erinnerung blieb. Auch bei manchen Eltern noch Jahre später. War sogar ein Mosaikstein dafür, dass viele dieser Ex-Eichkampgirls (die teils auch heute noch sehr gute & kickende Freundinnen sind) im Frühjahr/Sommer 2021 gerne wieder zurück zum punkrockigeren TeBe in spe wollten. Hierfür wurde dann auch qualifizierter und vor allem auch menschlich passender Trainer gesucht & gefunden (M. mit BFV-Bezug): alles wie vereinbart…

***
Hilfreich so, wenn du Lotte zu den TeBe-Ladies bringst: dort wird trendgemäß alles fun & top (spätestens bis 2030 - Geduld ist ja unsere Stärke, oder?). Hier geht es nur um krasses Geld - nicht so wie bei anderen Vereinen. Alle freuen sich - weiter so!

Nicht so geil jedoch, dass du der Naika R. ihr Siegtor klauen willst. Sie ist talentiert und schaffte es schon zur DFB-Sichtung. Du auch? Und zu den Spielerinnengehältern kannst du ja gerne auch noch mal etwas gründlicher recherchieren (wurde mit Basisschutz und so ebenfalls publiziert). Nur die Zusatzprämien für sich sollten bitte grundsätzlich diskreter bleiben (auch wenn diese vielleicht doch eher fünfstellig sind): sonst veröffentliche ich hier auch deine inoffiziellen Einkünfte ;)
eintracht
 
Beiträge: 245
Registriert: 13.01.18 19:01
Wohnort: Charlottenburg

Re: Frauen- und Mädchenfußball in Berlin

Beitragvon eintracht » 02.09.22 11:14

aufklärende Hintergründe:
https://www.rbb-online.de/abendschau/vi ... ienst.html
… nach Viktorias U17-Juniorinnen dann mal konkrete Zahlen (ab ca. 01:25):
die prominente Frauenpower-Gruppe will also kurzfristig 1.000.000 EUR (ne Million!) sammeln. Olympia-Franzi erwähnt schon mal die Champions League, wenn frau eh schon mal in der Bundesliga ist…
Über soviel Kohle dürfte sich wohl auch mancher Verein aus der Männer-RL freuen, wenn es zudem ebenfalls mit den angekündigten Revolutionen klappt (u.a. „Gamechanger“ für künftigen Frauenfußball klingt ambitioniert). Hingegen wollen wohl nicht alle Vereine ne weitere Investor:innengruppe…
Die offiziellen 250 EUR je Spielerin scheinen beim Millionen-Budget nicht so verhältnismäßig (viel), auch wenn der erwähnte Basisschutz immerhin ein sehr wichtiger Fortschritt ist. Bisher gab es woanders ja selbst in der 2. Liga teils nix als nette Worte.

Also mal schauen, ob diese himmelblauen Visionen nun nachhaltig wahr werden (bei den Viktoria-Männern wurde ja viel angekündigt & investiert, bevor es dann wieder runter ging…).
Bleibt ebenfalls spannend bezüglich weiterer Aktivitäten von U.nion und noch anderen Berliner Vereinen, welche zudem ordentliche Basisarbeit bei Juniorinnen leisten.
Ja, auch aus dem o.g. Video wollte zumindest eine Juniorin im Freundinnen-Verbund bereits 2021 längst bei uns spielen. Zusammen mit dem akquirierten Trainer hätten wir jetzt längst in ebenfalls hoffnungsvoller Situation spielen können und sollen (wie im Video erwähnt). Übrigens verließen mittlerweile nochmals weitere Juniorinnen/Ex-Eichkampgirls den SCC-Mädchenfußball (hatten längst genug u.a. auch vom dortigen Märchenonkel - wie bereits im 1. Halbjahr 2021 prognostiziert…).

noch zum Spiel (Nadin, du bist auch hier entlarvt…;)
https://www.rbb24.de/sport/beitrag/av7/ ... Nordsachsen.html
eintracht
 
Beiträge: 245
Registriert: 13.01.18 19:01
Wohnort: Charlottenburg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 4 Gäste