Erster europäischer Erstliga-Profi outet sich

Fußball ohne Tennis & alljemeinet Rumschäkern

Erster europäischer Erstliga-Profi outet sich

Beitragvon Denis » 14.02.23 12:53

Das ging ja gestern schon durch alle relevanten Medien

https://www.queer.de/detail.php?article_id=44656

Was für ein wunderbarer Schritt und dann auch noch ausgerechnet bei einem Verein, dessen Fans nun wirklich nicht gerade für das Einstehen einer modernen offenen Welt bekannt sind. Ich sags ja immer wieder, aber MIR hätte das in einen frühen Teenager-Jahren sehr geholfen, wenn es Idole wie Jakub Jankto gegeben hätte. Die Welt ist heute in Mitteleuropa sicher viel weiter als noch 1991 oder 1992 oder auch 1998, aber auch heute gibts bestimmt noch viele junge Menschen, die mental in der Sackgasse stecken zwischen "Beim Fußball hassen sie in meiner Fankurve alle die Schwulen" und "In der Schwulenszene hassen sie alle Fußball" und sich nirgendwo so richtig zugehörig fühlen. Hat ja auch nicht jeder eine Cottbus-Mottofahrt zur Verfügung.

Würde ich ja toll finden, wenn die Presseabteilung von TeBe das auch noch, so wie bereits viele andere Vereine, würdigen würde.
"In den letzten Jahren gab es sehr viele Sponsoren die sich wg. der Rothersgruppierungen von Verein wieder abgewendet haben."
Denis
 
Beiträge: 11148
Registriert: 03.01.03 14:07
Wohnort: Am Rande des Moab

Re: Erster europäischer Erstliga-Profi outet sich

Beitragvon pusztapunk » 14.02.23 19:52

Ein toller, extrem mutiger Schritt. Gerade in Tschechien. All the best!

Alles was in und um TeBe passiert wird im Lila Kanal abgesprochen und alles kommt auch so, wie es dort steht. Rainer L., Auskenner
pusztapunk
 
Beiträge: 6506
Registriert: 10.07.06 11:19
Wohnort: Westlich vom Westen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste