BücherboXX am Gleis 17

Meckerecke und Frittenfettwünsche
Antworten
Andy
Beiträge: 269
Registriert: 11.09.20 01:17
Wohnort: West Berlin

BücherboXX am Gleis 17

Beitrag von Andy »

Konrad Kutt ist fassungslos: Eine Brandstiftung, die er als „schweres antisemitisches Attentat“ wertet, hat am Sonnabend seine „BücherboXX am Gleis 17“ auf dem Vorplatz des S-Bahnhofs Grunewald zerstört. Der Staatsschutz des Landeskriminalamts Berlin ermittelt wegen des Verdachts judenfeindlicher Motive. Bei den verbrannten Büchern handelt es sich größtenteils um Literatur über die Verfolgung, Deportation und Ermordung vieler Berliner Juden in der Nazizeit.
Quelle

Danke TBAF für den Spendenaufruf im Programmheft.

Kundgebung Sonntag 20.8 um 14 Uhr vor Ort.
Weapons for Ukraine!
Andy
Beiträge: 269
Registriert: 11.09.20 01:17
Wohnort: West Berlin

Re: BücherboXX am Gleis 17

Beitrag von Andy »

"Trotz brütender Hitze hatten sich rund 150 Menschen auf dem Vorplatz des Bahnhofes Grunewald eingefunden. Sie alle wollten ein Zeichen gegen Rassismus und Antisemitismus setzen und sich solidarisieren. Die Anwesenden waren auch eine Woche nach dem Anschlag fassungslos über die Tat. „Ich bin noch immer ganz durcheinander und kann nicht fassen, was passiert ist“, schildert eine Dame. Für sie und viele Anwohner war die Bücherbox nicht nur eine Straßenbibliothek, wo jeder Bücher tauschen konnte. Sie war auch so etwas wie ein Gedenkort. Denn viele der 300 verbrannten Bücher hatten inhaltliche Bezüge zum Mahnmal Gleis 17 und erinnerten an die Deportationen von tausenden jüdischen Mitbürgern in Konzentrations- und Arbeitslager, die von hier ausgingen."

...

"Denn es soll eine neue Bücherbox an dieser Stelle geben. „Wir benötigen zirka 10.000 Euro“, sagt Konrad Kutt. Die neue Telefonzelle soll nach dem Vorbild der vernichteten gestaltet und ebenfalls mit hebräischen Schriftzügen versehen werden, mit denen auf das Mahnmal Gleis 17 hingewiesen wird.

Die Spendenbereitschaft ist groß und Konrad Kutt zuversichtlich, dass die nötige Summe schnell zusammenkommt und eine neue Bücherbox bald errichtet werden kann. Zunächst sollen die verkohlten Reste für ein paar Wochen bleiben, so Kutt. Als Mahnung."

Berliner Woche
Weapons for Ukraine!
Antworten