Dresdner SC

Fußball ohne Tennis & alljemeinet Rumschäkern
Antworten
QBA
Beiträge: 13781
Registriert: 05.11.06 15:40

Re: Dresdner SC

Beitrag von QBA »

Widerlich! Zum Glück wurden die Täter gefasst.
Mika
Beiträge: 1233
Registriert: 18.04.14 02:10
Wohnort: Temple Farm Beautiful Mountain

Re: Dresdner SC

Beitrag von Mika »

Danke für die Tapete und den Hinweis darauf. Können wir irgendwie unterstützen?
andi_dd
Beiträge: 8
Registriert: 06.06.11 09:46

Re: Dresdner SC

Beitrag von andi_dd »

Auf jeden Fall danke für die Soli-Botschaft.

Zum Glück gab es nur zwei Leichtverletzte. Der Überfall in Rammenau war wesentlich folgenschwerer.

Naja, zum Teil ist das noch ein bisschen schwer einzuschätzen. Ich gehe seit 2008 zum DSC: In den ersten Jahren immer wieder angespannte Situationen, 2010 auch der Überfall auf die Heimtribüne beim Spiel gegen die Post. Zwischendurch einige Jahre vergleichsweise ruhig. Jetzt zieht es wieder an.

Ist es eher politisch motiviert? Oder "In Dresden nur Hühnerhof"? Oder eine Mischung daraus? Meines Erachtens lassen sich diese Fragen nicht vollends beantworten.

Unangenehm ist es so oder so. Und es gibt da auch nicht unbedingt einen sich aufdrängenden Lösungsweg. Außer: Sicherheitstipps beherzigen. Und sich nicht einschüchtern zu lassen.
CRS
Beiträge: 148
Registriert: 10.01.20 18:08
Wohnort: Oldenburg (Oldb.)

Re: Dresdner SC

Beitrag von CRS »

Heute gab es ne Solitapete des Bremer SV (Antifa Panzenberg):
"Solidarität mit den DSC-Fans! Macker raus aus dem Fußball!"
andi_dd
Beiträge: 8
Registriert: 06.06.11 09:46

Re: Dresdner SC

Beitrag von andi_dd »

Hier noch der Text eines Flyers, der beim Bremer SV verteilt wurde. Super Text, der es gut auf den Punkt gibt:

"Vergangenen Sonntag, 10. September, sind unsere Freund*innen der Fanszene Friedrichstadt vom Dresdner SC in ihren Fanräumen von Hühnerhof-Fans überfallen worden. Laut Sächsischer Zeitung ist es den Täter*innen gelungen um das Erbeuten von Fanmaterialien gegangen.

Das passt zwar ins Schema, allerdings geht der Vorfall darüber hinaus. Dass es mit der Fanszene Friedrichstadt einen kleinen, bunten, linken Haufen in Dresden getroffen hat, ist kein Zufall. Hühnerhof-Fans haben sich immer wieder auf Spruchbändern an der Existenz des DSC und seiner Fangemeinde abgearbeitet.

Mit Überfällen und Einschüchterung soll diese Szene mundtot gemacht werden. Die Fanszene Hühnerhof bemüht in Selbstbeschreibungen oft die "Unpolitisch"-Lüge, immer wieder kommt es zu rechten Vorfällen. Personen mit K-Block-Tatoos maschieren bei Pegida, Menschen werden aus Hühnerhof-Mobs heraus rassistisch beleidigt.

Der Übergriff auf die Fans des DSC ist eine politische Auseinandersetzung, dieser Hintergrund muss aufgezeigt und darf nicht verschwiegen werden.

Der Angriff einer zahlenmäßig überlegenen Szene auf die kleine, friedfertige Fanszene Friedrichstadt zeugt zudem von einem fragilen Macht- und Mackergehabe, das schon zu vielen Fußballfans geschadet hat. Wir lehnen diese Attitüden ab und sind in Gedanken bei unseren verletzten Freund*innen beim DSC.

Solidarität mit der Fanszene Friedrichstadt!
Alerta antifascista!

Antifa Panzerberg 9/2023"
Antworten