Neues im Fanshop

Rund um unsere Fußballgöttinnen und die TeBe-Fanszene

Re: Neues im Fanshop

Beitragvon sebastian » 06.10.20 13:27

Hans hat geschrieben:- masken mit gummibändern


+1
"Da sieht man ja auch von dieser sequentiellen Gruppe, welches Geistes Mutters Kind sie sind." (Jems R., Sprachwissenschaftler)
sebastian
 
Beiträge: 1592
Registriert: 04.01.03 23:13
Wohnort: Steglitz

Re: Neues im Fanshop

Beitragvon Metsämurmeli » 07.10.20 09:07

sebastian hat geschrieben:
Hans hat geschrieben:- masken mit gummibändern


+1


+1
Metsämurmeli
 
Beiträge: 267
Registriert: 03.06.15 10:33

Re: Neues im Fanshop

Beitragvon Metsämurmeli » 07.10.20 09:11

Hans hat geschrieben:nur für den fall, dass mensch wünsche äußern darf:
- eine cap mit ping-pong-logo
-


+1

In lila mit schwarzem, geradem Schirm.
Gern auch mit TeBe-Adler (in schwarz) oder TeBe "B" drauf.
Metsämurmeli
 
Beiträge: 267
Registriert: 03.06.15 10:33

Re: Neues im Fanshop

Beitragvon osterhase » 12.10.20 18:22

In lilaweisse Bettwäsche hüllt sich der Osterhase auch gern ein. Bin ich gern dabei auch 2 x. ...
LG Stephan
osterhase
 
Beiträge: 84
Registriert: 05.08.16 17:40
Wohnort: X Berg

Re: Neues im Fanshop

Beitragvon Tebetommy » 04.11.20 18:24

Es ist soweit.... Die neuen Trikots jetzt im Fanshop !!!!!
mit "Black Lives Matter" Schriftzug und Yaam Patch

https://www.tebe.de/beitraege/neue-heim ... statement/

https://www.tebe.de/fanshop/artikel_20-026/

Lwg
Alles wird gut
füher oder später
Tebetommy
 
Beiträge: 732
Registriert: 28.08.08 13:56
Wohnort: OHV

Re: Neues im Fanshop

Beitragvon Denis » 04.11.20 19:12

Juhu, endlich neue Trikots und BLM finde ich Klasse als Aufdruck.

Bzgl. des Yaam bin ich aber nicht glücklich. Vor gar nicht mal so unendlich vielen Jahren durften da noch Hardcore-Homophobe "Künstler" wie Beanie Man mit ihren Mordaufrufen an Schwulen auftreten. Ich habe auch durchaus zur Kenntnis genommen, dass sich der Club zuletzt viel deutlicher positioniert hat, aber das Ding habe und werde ich halt trotzdem nicht vergessen.
"In den letzten Jahren gab es sehr viele Sponsoren die sich wg. der Rothersgruppierungen von Verein wieder abgewendet haben."
Denis
 
Beiträge: 10858
Registriert: 03.01.03 15:07
Wohnort: Am Rande des Moab

Re: Neues im Fanshop

Beitragvon QBA » 04.11.20 19:43

Schönes Video!
QBA
 
Beiträge: 11562
Registriert: 05.11.06 16:40

Re: Neues im Fanshop

Beitragvon Matze1 » 04.11.20 21:21

L und XL schon nicht mehr bestellbar im Moment. Das ging fix!
Matze1
 
Beiträge: 78
Registriert: 02.03.20 01:42
Wohnort: Berlin (Mitte)

Re: Neues im Fanshop

Beitragvon Alles für den Club » 04.11.20 21:21

Denis hat geschrieben:Juhu, endlich neue Trikots und BLM finde ich Klasse als Aufdruck.

Bzgl. des Yaam bin ich aber nicht glücklich. Vor gar nicht mal so unendlich vielen Jahren durften da noch Hardcore-Homophobe "Künstler" wie Beanie Man mit ihren Mordaufrufen an Schwulen auftreten. Ich habe auch durchaus zur Kenntnis genommen, dass sich der Club zuletzt viel deutlicher positioniert hat, aber das Ding habe und werde ich halt trotzdem nicht vergessen.


Ich verstehe dich total und hatte lange auch deswegen meine Ambivalenzen zum Yaam. Weil ich das Yaam als Kulturort für schwarze Menschen extrem wichtig finde und schätze, aber gleichzeitig natürlich auch gewisse Probleme sehe. Daher habe ich mich sehr lange und kritisch mit dem Yaam in den letzten Jahren auseinandergesetzt. Das Yaam setzt sich seit einigen Jahren sehr aktiv mit Homophobie und Sexismus, auch sehr selbstkritisch, auseinander, was auch nicht immer leicht ist.
Unter anderem gibt es daher folgende Charter https://www.yaam.de/yaam-awareness/ die auch angewendet wird. Im Yaam Kollektiv selbst sind auch viele queere Menschen aktiv, darüberhinaus gibt es einen engen Austausch mit dem LSVD. So konnten auch schon verschieden Veranstaltungen mit dem LSVD im Yaam umgesetzt werden, wie Podien und Filmveranstlatungen zum Thema, im letzten Jahr gab es z.B. auch ein Public Viewing Event zur WM der Frauen.

Ich denke das Thema Homophobie und Sexismus ist generell ein Thema in der Musik, nicht nur im Rap, Hip Hop oder Dancehall. Ich bin mir aber nicht sicher bei wie vielen Clubs in Berlin ähnliche Kritik geäußert wird/wurde und Konzerte von homophoben KünstlerInnen abgesagt oder nicht zugelassen werden. Für das Yaam kann ich nur sagen das, das Kollektiv das Thema wirklich ernst nimmt und da sehr bemüht ist, auch um einen Wandel in der Musik mit anzustoßen.

Daher finde ich die Unterstützung des Yaams richtig und wichtig, auch um gewisse Prozesse weiter mit zu unterstützen, aber vor allem weil ich keinen anderen Ort wie das Yaam kenne, der so für schwarze Kultur steht und eben auch für diese eine Ort ist, deutschlandweit.
Tu mal lieber die Möhrchen
Alles für den Club
Regie
 
Beiträge: 3471
Registriert: 05.01.10 13:10

Re: Neues im Fanshop

Beitragvon Denis » 04.11.20 23:13

Danke für die Aufklärung und das Engangement! Ich hatte die Veränderungen da auch so halb mitbekommen und finde sie natürlich sehr gut und wichtig. Persönlich werde ich aber trotzdem noch eine Weile brauchen, bis ich über die damaligen Vorgänge hinweg sehen kann. Das sollte aber niemanden aufhalten, es anders zu machen ;-)
"In den letzten Jahren gab es sehr viele Sponsoren die sich wg. der Rothersgruppierungen von Verein wieder abgewendet haben."
Denis
 
Beiträge: 10858
Registriert: 03.01.03 15:07
Wohnort: Am Rande des Moab

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste